NewsHochschulenBonner Wissenschaftler untersuchen den Einfluss von Nanoplastik auf die Entwicklung von neurologischen Krankheiten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Bonner Wissenschaftler untersuchen den Einfluss von Nanoplastik auf die Entwicklung von neurologischen Krankheiten

Freitag, 4. Oktober 2019

/brostock, stockadobecom

Bonn – Eine Arbeitsgruppe um Elvira Mass vom LIMES-Institut der Universität Bonn wird in den kommenden Jahren ein allgegenwärtiges Umweltrisiko für das menschliche Immun­system erforschen: die Verschmutzung durch kleine Kunststoff-Teilchen. „Diese Partikel, die sich mit der Zeit zu Mikro- und Nanoplastik zersetzen, wurden in einer Vielzahl von Öko­systemen nachgewiesen.

Es wird darüber spekuliert, dass sie in das Nahrungsnetz ein­dringen und von dort aus durch die Nahrungskette vom Menschen aufgenommen werden. Die langfristige Biover­fügbarkeit und Toxizität von Nanokunststoffen in vielen Organen, und besonders im Gehirn, ist jedoch nicht bekannt“, erläuterte sie.

Anzeige

Mass ist Leiterin der Forschungsgruppe „Entwicklungsbiologie des Angeborenen Immun­systems“ am LIMES-Institut der Universität Bonn. Für ihre Arbeit hat sie jetzt einen soge­nannten Starting Grants des Europäischen Forschungsrats erhalten. Die Förderung aus Brüssel beträgt in den nächsten fünf Jahren insgesamt 1,5 Millionen Euro.

Das Projekt „NanoGlia“ ist ein interdisziplinäres Vorhaben. Die Wissenschaftler nutzen viele neue Techniken, zum Beispiel die Einzelzell-Sequenzierung, um die molekularen Mecha­nismen im Detail zu verstehen, die Nanoplastik auslösen kann. Ein Doktorand und ein Post-Doktorand sollen in dem Projekt mitarbeiten.

„Wir werden unter anderem mit Hilfe von Tiermodellen untersuchen, welche Arten von Nanoplastik das Gehirn erreichen und dort von Mikroglia aufgenommen werden“, so die Wissenschaftlerin. Damit soll untersucht werden, ob dies zu einer akuten oder chronischen Aktivierung dieser Immunzellen führt und dadurch neurologische Störungen ausgelöst werden. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #760232
penangexpag
am Samstag, 5. Oktober 2019, 14:11

Nanoplastik : Entwicklung von neurologischen Krankheiten

Eine dringrnd notwendige Untersuchung. In diesem Kontext wird einem wieder der eklatante Mangel an Obduktionen bewußt, Tierversuche sind schon ein sinnvoller Schritt - es bleibt aber , wie immer, die Frage der Übertragbarkeit solcher Ergebnisse auf den Menschen. Eine gesetzliche Festschreibung von Obduktionen - ev. aller in einem Krankenhaus Verstorbener - wäre meiner Ansicht nach langfristig eine viel bessere Investition in den Erhalt menschlichen Lebens als z.B. eine gesetzliche Widerspruchsregelung zur Organspende
LNS

Nachrichten zum Thema

17. Oktober 2019
Berlin – Am Berliner Verwaltungsgericht wird am 31. Oktober erstmals eine Klimaklage gegen die Bundesregierung verhandelt. Geklagt hätten drei Familien von Ökobauern aus Niedersachsen,
Klimaklage gegen Bundesregierung
17. Oktober 2019
Berlin – Der Trend zu Nahrungsergänzungsmitteln hat sich auch auf Kinder ausgeweitet. Die Nachfrage nach entsprechenden Präparaten ist in den vergangenen Jahren gestiegen. Das signalisiert eine
Nahrungsergänzungsmittel für Kinder immer gefragter
15. Oktober 2019
New York – Mindestens jedes dritte Kind unter fünf Jahren – 200 Millionen Mädchen und Jungen weltweit – leidet unter den Folgen unzureichender oder schlechter Ernährung. Das geht aus einem heute in
Millionen Kinder leiden unter Ernährungsproblemen
14. Oktober 2019
Hamburg/Göttingen – Die Pilzsaison führt zu einem Anstieg an Vergiftungsfällen. Das teilte das Giftinformationszentrum-Nord (GIZ) der Universitätsmedizin in Göttingen mit, das auch für Hamburg und
Viele Notrufe wegen Pilzvergiftungen
14. Oktober 2019
Sacramento – Kalifornische Strände und Naturparks werden zur rauchfreien Zone. Der Gouverneur des US-Westküstenstaates unterzeichnete ein entsprechendes Gesetz, das den Konsum von Zigaretten
Kalifornien verbietet Rauchen an Stränden und in Naturparks
11. Oktober 2019
Sydney – Ein 13-minütiges Video zur Ernährung, ein Korb mit gesunden Nahrungsmitteln und ein Gutschein für den Lebensmittelhändler haben in einer randomisierten Studie Studenten bewogen, sich gesünder
Gesunde Ernährung könnte depressive Symptome bei Studierenden lindern
11. Oktober 2019
Bremen – Wegen der Gefahr von Durchfallerkrankungen nehmen das Deutsche Milchkontor (DMK) und das Unternehmen Fude und Serrahn eines ihrer Produkte vom Markt. Der am Freitagmorgen veröffentlichte
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER