NewsPolitikDeutscher Pflegerat warnt vor Defizit in der ambulanten Pflege
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Deutscher Pflegerat warnt vor Defizit in der ambulanten Pflege

Freitag, 4. Oktober 2019

/dpa

Berlin – Der Deutsche Pflegerat warnt vor einem drastischen Personalmangel in der ambu­lanten Betreuung von Pflegebedürftigen. „Der Personalmangel in der ambulanten Pflege ist ein systematisches Defizit und gefährdet die Versorgung“, sagte DPR-Präsident Franz Wagner heute in Berlin.

Er verwies auf die Ergebnisse einer in der vergangenen Woche veröffentlichten bundes­weiten Befragung des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) bei 535 ambulanten Pflegediensten. Knapp die Hälfte der Befragten (53 Prozent) gab danach an, dass in ihrem Pflegedienst Stellen für Fachpersonal seit mindestens drei Monaten unbesetzt sind.

Anzeige

80 Prozent der Dienste mussten außerdem in den letzten drei Monaten Versorgungs-Anfragen ablehnen, weil sie die Pflege nicht hätten sicherstellen können. 13 Prozent der Pflegedienste mussten wegen des Versorgungsengpasses sogar einigen Klienten kündigen.

Wagner sieht schnellen Handlungsbedarf. Zeitnah müssten die Weichen für bessere Arbeits­bedingungen, insbesondere für mehr Pflege-, Betreuungs- und Therapiepersonal, gestellt werden. Notwendig sei ein neuer Personalmix, um die Reformen der Pflegeversicherung und die bessere Berücksichtigung von Demenzkranken umzusetzen. Wagner sieht zur Verbesserung dieser Situation nicht nur die Politik, sondern auch die Kassen in der Pflicht. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

22. Oktober 2019
Berlin – Wenn sich die derzeitige Entwicklung auch in den kommenden zehn Jahren fortsetzt, werden 2030 in Deutschland zusätzlich 187.000 Pflegevollkräfte gebraucht. Das ist das Ergebnis des Gutachtens
Pflegekräftebedarf steigt immens an
22. Oktober 2019
Berlin – Das in dieser Woche im Bundestag zur Abstimmung stehende Gesetz für höhere Pflegelöhne ist weiterhin sehr umstritten. Vertreter von Zusammenschlüssen privater Pflegeanbieter lehnten den von
Gesetz für höhere Pflegelöhne bleibt umstritten
18. Oktober 2019
Hannover – Schulabgänger aus Niedersachsen sollen mithilfe einer neuen Internetseite künftig einfacher einen Ausbildungsplatz in der Pflege finden. Die Homepage „Pflege-Helden.info“ listet
Ausbildungsallianz Niedersachsen will angehende Azubis in die Pflege bringen
14. Oktober 2019
Stuttgart – 2.500 zusätzliche Plätze in der Kurzzeit- und Tagespflege sind aus Sicht der SPD in Baden-Württemberg notwendig. Sie möchte, dass über fünf Jahre jährlich 500 neue Plätze geschaffen und
SPD will zusätzliche Plätze in der Kurzzeit- und Tagespflege für Baden-Württemberg
14. Oktober 2019
Berlin – Lediglich jede achte Teilzeitpflegekraft kann sich vorstellen, ihre Arbeitszeit aufzustocken. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK), die dem
Aufstockung nur für wenige Teilzeitpflegekräfte denkbar
11. Oktober 2019
Hamburg – Pflegekräfte stehen unter erheblichem Druck. Das ist das Ergebnis einer Studie des Neuropsychiatrischen Zentrums Hamburg. Demnach macht den Pflegekräften neben der hohen emotionalen
Mangelnde Arbeitsorganisation stresst Pflegekräfte
9. Oktober 2019
Berlin – Der Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen soll neu geregelt werden. Die Krankenhäuser in Deutschland bekommen kurzfristig mehr Geld. Beides hat das Bundeskabinett heute in Berlin
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER