NewsPolitikPflegegeld wird in Bayern erneut ausgezahlt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Pflegegeld wird in Bayern erneut ausgezahlt

Montag, 7. Oktober 2019

/W Production, stockadobecom

München – Zum zweiten Mal können sich Pflegebedürftige und deren Angehörige über eine staatliche Finanzspritze freuen. Bis Mitte Oktober soll das Pflegegeld rund 290.000-mal ausgezahlt werden, wie Pflegeministerin Melanie Huml gestern sagte.

Für die meisten kommt der Zuschuss von 1.000 Euro das zweite Jahr in Folge, für etwa 30.000 Menschen zum ersten Mal. Weitere 60.000 Betroffene, die das Pflegegeld bereits zu Beginn des Jahres erhalten haben, sollen im nächsten Januar die zweite Zahlung be­kommen.

Anspruch auf den staatlichen Zuschuss haben Pflegebedürftige in Bayern ab Pflegegrad zwei. Das Pflegegeld stärkt Huml zufolge deren Selbstbestimmung und gesellschaftliche Teilhabe.

„Mit dem Geld können sich Pflegebedürftige etwas gönnen, was sie sich in ihrem norma­len Alltag nicht leisten können. Sie können auch Angehörigen und anderen Men­schen, die sie bei der Bewältigung ihres schwierigen Alltags unterstützen, eine finanzielle Aner­kennung zukommen lassen.“

Pflegebedürftige, die bisher kein Pflegegeld beantragt haben, können dies noch bis Ende des Jahres tun. Ist der Antrag genehmigt, muss er nicht jedes Jahr neu gestellt werden. Fallen die Anspruchsvoraussetzungen aber weg, muss die Landespflegegeldstelle unver­züglich infor­miert werden. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER