NewsVermischtesBereits mehr Grippe-Impfdosen freigegeben als im vergangenen Jahr
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Bereits mehr Grippe-Impfdosen freigegeben als im vergangenen Jahr

Montag, 7. Oktober 2019

/dpa

Mainz/Wies­baden – Nach zwischenzeitlichen Lieferengpässen für Grippe-Impfstoffe im vergangenen Jahr sind aktuell bereits mehr Impfdosen ausgeliefert worden als in der gesamten Vorjahressaison. Zur Impfung gegen Influenza sind nach Angaben des Paul-Ehrlich-Instituts bereits 16,5 Millionen Dosen freigegeben worden.

Bis Ende November würden vermutlich weitere Chargen für Grippeschutzimpfungen da­zu­kommen. In der gesamten Vorsaison waren es 15,7 Millionen.

Anzeige

Angaben über die Vertei­lung auf die Bundes­länder konnte das Bundesinstitut, das für Impfstoffe und biomedizini­sche Arzneistoffe zuständig ist, nicht machen. Im vergangenen Jahr mussten wegen der hohen Nachfrage teils Impfstoffe im Ausland nachbestellt werden.

Bei den jetzt anlaufenden Grippeschutz-Impfungen sollten sich dem Robert-Koch-Institut zufolge vor allem Ältere, chronisch Kranke, Schwangere sowie Medizin- und Pflegeperso­nal rechtzeitig impfen lassen. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. Oktober 2019
Dortmund – Mit Unverständnis begegnet die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) dem gesetzlichen Vorhaben, Grippeschutzimpfungen im Modellversuch künftig auch in Apotheken zu ermöglichen.
KV Westfalen-Lippe lehnt Grippeschutzimpfung in Apotheken ab
18. Oktober 2019
Berlin – Der Bundestag hat sich heute erstmals mit den Gesetzesplänen für eine Impfpflicht gegen Masern befasst. Der Verband der Kinder- und Jugendärzte warb aus diesem Anlass ebenso wie
Kinderärzte und Spahn werben für Impfpflicht gegen Masern
18. Oktober 2019
Berlin – Der Verband der Ersatzkassen (vdek) hat darauf hingewiesen, dass die Lieferengpässe bei Arzneimitteln nicht auf die Ausschreibungen der Krankenkassen zurückzuführen sind. Das zeige eine
Schuldiger für Lieferengpässe bei Arzneimitteln gesucht
18. Oktober 2019
Berlin – Aufgrund der seit längerem anhaltenden Lieferengpässe bei Medikamenten greifen Apotheker zu ungewöhnlichen Maßnahmen. Laut einem Bericht des Branchendienstes Apotheke Adhoc hat ein Apotheker
Apotheker sucht Medikament über Facebook
14. Oktober 2019
Berlin – Lieferengpässe bei Arzneimitteln haben in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen: Von 40 Meldungen (2015) auf 81 Meldungen (2016), auf 108 Meldungen 2017 und auf 268 Meldungen im
Zahl der Lieferengpässe bei Arzneimitteln deutlich angewachsen
10. Oktober 2019
München – Vier von fünf Deutschen befürworten generell eine Impfpflicht. Wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten repräsentativen Umfrage des Instituts YouGov im Auftrag des Vergleichsportals
Vier von fünf Deutschen befürworten Impfpflicht
9. Oktober 2019
München – Eine Impfung gegen Masern ist nach Ansicht von Experten sinnvoll und wichtig, eine allgemeine Impfpflicht wird dagegen kritisch gesehen. Das ist ein Fazit einer gestrigen Anhörung im
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER