NewsPolitikKeine Häufung von Handfehlbildungen in Niedersachsen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Keine Häufung von Handfehlbildungen in Niedersachsen

Donnerstag, 10. Oktober 2019

/freepeoplea, stockadobecom

Hannover – Bei Neugeborenen in Niedersachsen gibt es nach Angaben des Gesundheits­ministeriums keine Häufung von Fehlbildungen der Hand. Das Ministerium hatte Kran­ken­­­häuser und die Ärztekammer im Land befragt, nachdem in einem Hospital im nord­rhein-westfälischen Gelsenkirchen zwischen Mitte Juni und Anfang September drei Kin­der mit fehlgebildeten Händen zur Welt gekommen waren.

40 der 75 angeschriebenen Krankenhäuser antworteten – eine Häufung stellte keines fest. Für 2018 wurden den Angaben zufolge 8 Fälle gemeldet, bei 67.248 Geburten in dem Jahr. Die Ärztekammer Niedersachsen gab an, Handfehlbildungen seien 2018 unver­ändert selten aufgetreten. In sechs Monaten will das Sozialministerium die Kranken­häu­ser erneut befra­gen.

Anzeige

Eine Häufung der Fälle stellte auch das Ge­sund­heits­mi­nis­terium in Nordrhein-Westfalen nicht fest. Es seien „keine offensichtlichen Trends und regionaleHäufungen erkennbar“, hieß es Ende September. Dort wurden 140 Kliniken nach den Jahren 2017 bis 2019 be­fragt. Auch in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Hol­stein hatte es den ersten Ana­lysen zufolge keine Häufungen gegeben.

Anlass für die Untersuchungen war, dass im Sankt Marien-Hospital Buer zwischen Mitte Juni und Anfang September drei Kinder mit fehlgebildeten Händen geboren worden wa­ren. Zuvor hatte es dort nach Angaben der Klinik jahrelang keinen einzigen Fall gegeben. Die Klinik hatte das als Häufung bezeichnet.

Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hatte nach ersten Berichten vor Mutma­ßun­gen gewarnt. „Wir nehmen das ernst und ziehen erst dann Schluss­folgerungen, wenn wir auch etwas wissen“, sagte der Minister. Es gehe darum, herauszufinden, ob es tat­sächlich eine Häufung solcher Fehlbildungen bei Babys gebe. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

2. Juli 2020
Berlin – Die Grünen plädieren in der Coronakrise dafür, dass Menschen mit Behinderung mehr Unterstützung erhalten. Die Pandemie und ihre wirtschaftlichen und sozialen Folgen zeigten deutlich, dass
Grüne rufen nach mehr Hilfe für Menschen mit Behinderung
2. Juli 2020
Berlin – Mehrere Fachgesellschaften haben ihre Empfehlungen dazu aktualisiert, was für Schwangerschaft und Geburt im Falle einer SARS-CoV-2-Infektion zu beachten ist. Die Erkenntnisse sind online
SARS-CoV-2: Empfehlungen für infizierte Schwangere aktualisiert
30. Juni 2020
Berlin – Zwei Tage vor der Abstimmung im Bundestag über das Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz (IPReG) hat sich heute erneut Protest von Betroffenen formiert. Sie erhielten
Weiter scharfer Protest gegen das Intensivpflege- und Rehagesetz
24. Juni 2020
Wiesbaden – Die Zahl der Menschen mit einer Schwerbehinderung in Deutschland ist leicht gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte, lebten Ende vergangenen Jahres rund 7,9
Zahl der Schwerbehinderten leicht gestiegen
22. Juni 2020
Berlin – Mehr Rücksichtnahme auf die Interessen von Menschen mit Schwerst- und Mehrfachbehinderungen hat insbesondere vor dem Hintergrund der Coronapandemie der Behindertenbeauftragte der
Behindertenbeauftragter fordert bessere Vergütung medizinischer Zentren
19. Juni 2020
Stanford/Kalifornien – Frauen, denen in den 90 Tagen vor dem Beginn einer Schwangerschaft Benzodiazepine verordnet wurden, hatten in einer Kohortenstudie ein erhöhtes Risiko auf eine
Studie: Benzodiazepine erhöhen Risiko auf Eileiterschwangerschaft
18. Juni 2020
Berlin – Das Selbstbestimmungsrecht von Patienten wird mit dem Gesetzentwurf zur Intensivpflege weiterhin verletzt. Dieser Ansicht sind mehrere Interessenverbände, die bei der gestrigen Beratung des
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER