NewsPolitikBund-Länder-Treffen zu Lebensmittel­sicherheit am 25. Oktober
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Bund-Länder-Treffen zu Lebensmittel­sicherheit am 25. Oktober

Dienstag, 15. Oktober 2019

/Stocked House Studio, stock.adobe.com

Berlin – Angesichts mehrerer Rückrufe wegen verunreinigter Lebensmittel will Bundeser­nährungsministerin Julia Klöckner (CDU) mit den Ländern über Konsequenzen beraten. Bei einem Gespräch mit den zuständigen Länderministern am 25. Oktober in Berlin soll es um die Identifizierung von Schwachstellen und Verbesserungsmöglichkeiten gehen, wie das Bundes­ministerium gestern mitteilte.

Anzeige

Dazu zählten eine bessere Vernetzung von Verantwortlichkeiten und mehr Austausch, um voneinander zu lernen. Das Ressort bekräftigte, dass die Länder für die Lebensmittelüber­wachung zuständig seien. Dazu gehörten etwa ausreichend Personal und das Bearbei­tungs­tempo bei Verdachtsfällen.

Kürzlich hatten der Milchhändler Deutsches Milchkontor (DMK) und das Unternehmen Fude + Serrahn wegen Durchfallerregern bestimmte Packungen fettarmer Frischmilch vom Markt genommen. In Hessen ist seit Anfang Oktober der Betrieb des Herstellers Wil­ke Waldecker Fleisch- und Wurstwaren geschlossen, nachdem in Produkten wiederholt Listerien nachge­wie­sen wurden.­ © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #769631
Naturfreund
am Mittwoch, 16. Oktober 2019, 16:00

Der Fall Kerstin Herbst

Wozu Veterinärmediziner taugen und wozu nicht.. Ein Skandal in der BRD, daher können sie sich noch so offiziell treffen. Hier war es so: Wer aufdeckt, fliegt und das von öffentlichen Stellen:

https://www.anstageslicht.de/themen/gesundheit/margrit-herbst-kampf-gegen-bse/chronologie-dr-margit-herbst-im-kampf-gegen-bse/

Avatar #769631
Naturfreund
am Dienstag, 15. Oktober 2019, 16:36

Lebensmittelsicherheit

Nicht direkt zum Thema, aber wer weiß schon, was in unseren tierischen Lebensmitteln so drin ist, was auch uns schaden könnte. Ehrliche Wissenschaftler werden kalt gestellt, wenn es bestimmten Konzernen nicht paßt, was sie herausfinden. Hier ein Beispiel:
http://www.umg-verlag.de/umwelt-medizin-gesellschaft/206mag1a.html
LNS

Nachrichten zum Thema

19. November 2019
Berlin – Das Landgericht Berlin hat eine leitende Oberärztin und einen ehemaligen, inzwischen pensionierten Chefarzt eines Berliner Klinikums wegen Totschlags zu Freiheitsstrafen von einem Jahr und
Gynäkologen wegen bewusster Tötung eines kranken Zwillingskindes zu Bewährungsstrafen verurteilt
19. November 2019
Gensungen/Fritzlar – Im Fall der mutmaßlich falschen Ärztin aus Hessen ist ein 2016 verstorbener 80-Jähriger exhumiert worden. Wie die Staatsanwaltschaft Kassel heute mitteilte, soll dadurch die
Exhumierung im Fall der mutmaßlich falschen Ärztin
19. November 2019
Los Angeles – Der US-Bundesstaat Kalifornien hat eine Klage gegen den E-Zigaretten-Marktführer Juul angekündigt, weil dieser in Werbekampagnen Minderjährige ins Visier genommen haben soll. Der
Kalifornien verklagt Juul
18. November 2019
Wiesbaden/Korbach – Im Fleischskandal um das Unternehmen Wilke sieht das hessische Verbraucherschutzministerium erhebliche Versäumnisse bei dem für die Lebensmittelüberwachung zuständigen Landkreis.
Wilke laut Abschlussbericht zu wenig kontrolliert
18. November 2019
Köln – Wissenschaftler der Universitätsmedizin Köln um Oliver Cornely haben eine Diagnose- und Behandlungsrichtlinie für die seltene Krankheit Mukormykose vorgestellt. Die Arbeitsgruppe um den Leiter
Leitlinie zur Mukormykosebehandlung erschienen
18. November 2019
Moormerland – Eine Schlachterei im Landkreis Leer hat vorsorglich all ihre Produkte wegen einer „möglichen Gesundheitsgefährdung durch Listerien“ zurückgerufen. Das teilte der Familienbetrieb aus
Fleischerei im Landkreis Leer ruft Produkte wegen Listeriengefahr zurück
18. November 2019
Hamburg – Fertige Obstsalate sind nach Angaben des NDR-Verbrauchermagazins „Markt“ nur selten unbedenklich zu genießen. In fünf von sieben Produkten aus Supermärkten, Discountern und Backshops soll
LNS LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER