NewsPolitikSpahn startet Kampagne für gründliches Händewaschen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Spahn startet Kampagne für gründliches Händewaschen

Dienstag, 15. Oktober 2019

/Racle Fotodesign, stock.adobe.com

Berlin – Gründliches Händewaschen schützt vor Krankheiten – aus diesem Grund hat Bundes­gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) eine bundesweite Kampagne zum richtigen Waschen der Hände gestartet. „Händewaschen kann Leben retten“, sagte Spahn heute in Berlin. Es schütze vor Grippe und Darm­er­krank­ungen.

Bis zu 20 Prozent der Erkältungen lassen sich laut Ministerium durch regelmäßiges und richtiges Händewaschen verhindern. Das Risiko, an Durchfall zu erkranken, könne um ein Drittel sinken. Zum richtigen Händewaschen gehöre unter anderem, die eingeseiften Hände mindestens 20 Sekunden lang gründlich einzuschäumen.

Anzeige

Im Zentrum der Kampagne #waschenwiewalter steht nach Angaben des Ministeriums die Kunstfigur Walter. Sie soll informieren und Tipps für richtiges Händewaschen geben. Ge­plant sind Aktionen auf der Straße, in Sozialen Medien, Rundfunk und Kino.

„Saubere Hände schützen sowohl Patienten als auch Arbeitskräfte im Gesundheitswesen vor einer Übertragung krankmachender Keime“, betonte die stellvertretende Generaldirektorin der Welt­gesund­heits­organi­sation, Zsuzsanna Jakab. Sie beugten somit auch der Verbreitung anti­biotikaresistenter Krankheitserreger vor. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. November 2019
Stockholm – Im Osten und Süden Europas werden deutlich mehr Antibiotika eingesetzt als in anderen Ländern der Europäischen Union und des europäischen Wirtschaftsraums (EU/EAA). Die Folge ist eine
Antibiotikaresistenzen weit verbreitet, Wissenslücken bei medizinischem Hilfspersonal
15. November 2019
Berlin – In Deutschland erkranken jedes Jahr etwa eine halbe Million Menschen in Krankenhäusern an schweren Infektionen. Durch die fünf häufigsten nosokomialen Infektionen gehen pro Jahr eine Viertel
Hohe Krankheitslast durch nosokomiale Infektionen
15. November 2019
Halle – Die Zahl der Beschwerden über Pflegeeinrichtungen ist im vergangenen Jahr in in Sachsen-Anhalt erneut gestiegen. 2017 waren es noch 137 Beschwerden, die beim Landesverwaltungsamt eingingen, im
Mehr Beschwerden über Pflegeeinrichtungen und Personalknappheit
12. November 2019
Euskirchen – Die wegen gravierender Hygienemängel in die Insolvenz geratene Eifelhöhen-Klinik Marmagen kann ihren regulären Betrieb bis auf das Schwimmbad wieder aufnehmen. Der Kreis Euskirchen hob
Schließung der Eifeler Reha-Klinik aufgehoben
6. November 2019
Berlin – Union und SPD wollen das Hygienesonderprogramm, das Krankenhäuser bei der personellen Ausstattung mit Hygienepersonal nach den Vorgaben des Infektionsschutzrechts unterstützen soll,
Koalition will Hygienesonderprogramm verlängern
6. November 2019
Oldenburg/Vechta – Der Skandal um möglicherweise mit Listerien belastete Fertigfrikadellen einer Fleischwarenfabrik aus dem Kreis Vechta beschäftigt nun auch die Staatsanwaltschaft Oldenburg. Das
Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Verdachts auf Listerien in Frikadellen
5. November 2019
Bonn/Nettersheim – Nach der angeordneten Schließung wegen hygienischer Mängel hat die Eifelhöhen-Klinik Marmagen einen Insolvenzantrag gestellt. Die Reha-Klinik habe „trotz derzeit hinreichender
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER