NewsPolitikOnline-Schulungen für Ärzte zum Thema Kindesmisshandlungen gestartet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Online-Schulungen für Ärzte zum Thema Kindesmisshandlungen gestartet

Freitag, 18. Oktober 2019

/Syda Productions, stock.adobe.com

München – Damit Misshandlungen von Kindern schneller erkannt werden, will Bayern seine Ärzte besser schulen. Familienministerin Kerstin Schreyer (CSU) verkündete heute den Start von Online-Fortbildungen zum Kinderschutz.

„Wenn Kinder mit Verletzungen zum Arzt kommen, ist das meistens beim Spielen, Toben oder bei einem Sturz passiert“, sagte sie in München. Aber es gebe auch Verletzungen, die einen anderen Hintergrund hätten: körperliche Misshandlung oder sexuellen Missbrauch.

Anzeige

Auch Vernachlässigung und subtilere Gewalt­formen wie seelische Gewalt könnten das Kindeswohl massiv gefährden. „All diese Gefähr­dungen sind allerdings nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen“, so Huml.

Die Fortbildungen, die in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Kinderschutzambulanz am Institut für Rechtsmedizin der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München und weiteren Experten erstellt wurde, sollen Ärzte sensibilisieren und ihnen zeigen, was im Fall der Fälle zu tun ist.

Bei rund 50.400 Kindern und Jugendlichen in Deutschland haben die Jugendämter im vergangenen Jahr das Kindeswohl in Gefahr gesehen. In 26 Prozent der Fälle gab es In­dizien für körperliche Misshandlungen.

Allein in Bayern stellten die Jugendämter im Jahr 2018 in 3.121 Fällen fest, dass eine akute Kindeswohlgefährdung vorliegt. Die Dunkelziffer dürfte Experten zufolge höher sein. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

19. November 2019
München – Mit einer neuen, gesetzlichen Zielvorgabe zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes und einem breit angelegten Zehn-Punkte-Plan will die Staatsregierung Bayern zum Vorreiter beim Klimaschutz machen.
Bayerns Kabinett beschließt Gesetz für mehr Klimaschutz
7. November 2019
Berlin – Die Unabhängigkeit ärztlicher Entscheidungen hängt auch davon ab, wie unabhängig die Fortbildungen sind, zu denen Ärzte verpflichtet sind. Der Marburger Bund (MB) hat deshalb heute in Berlin
Marburger Bund legt Prüfkriterien für unabhängige Fortbildung vor
6. November 2019
München – Die Menschen in Bayern erkranken seltener an der Zuckerkrankheit als der Bevölkerungsdurchschnitt. Allerdings gibt es innerhalb des Freistaats ein klares Süd-Nord-Gefälle und auch
Diabetes in Nordbayern häufiger als in Südbayern
4. November 2019
München – Die Versorgung von Pflegebedürftigen in Bayern soll im kommenden Jahr verbessert werden. Wie das Ge­sund­heits­mi­nis­terium gestern mitteilte, sollen am 1. April 2020 zwei neue „Fachstellen für
Neue Fachstellen für Demenz und Pflege in Bayern starten im Frühjahr 2020
30. Oktober 2019
Erlangen – Zahlreiche Menschen haben sich in Bayern schon mit der Grippe angesteckt. Eine Welle ist bisher aber nicht in Sicht. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in
Erste Grippe-Fälle, aber noch keine Welle in Bayern
22. Oktober 2019
München – Ab 2020 sollen in Bayern Paare mit einem unerfüllten Kinderwunsch bei künstlichen Befruchtungen finanziell unterstützt werden. Dies geht aus einem Antrag von CSU, Freien Wählern und FDP
Finanzhilfe bei künstlicher Befruchtung in Bayern
16. September 2019
Hannover – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Niedersachsen setzt auf ein neues Format für ärztliche Fortbildungen: Über eine App herunterladbare Audiomodule ermöglichen es, ärztliches Wissen zum
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER