NewsPolitikSpahn will Kinderlose stärker an Pflegeversicherung beteiligen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Spahn will Kinderlose stärker an Pflegeversicherung beteiligen

Freitag, 18. Oktober 2019

/DOC RABE Media, stock.adobe.com

Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat dafür geworben, die Leistun­gen von Familien bei der Pflegeversicherung mittelfristig stärker zu berücksichtigen. Dabei gehe es vor allem um eine Entlastung von Familien, sagte er gestern in Berlin.

Ermöglicht werden könne dies etwa durch eine stärkere Belastung von Kinderlosen. Er äu­ßerte sich bei einer Veranstaltung des Familienbundes der Katholiken in der Katholi­schen Akademie.

Anzeige

Er würde es begrüßen, wenn darüber nachgedacht werde, die Demografiereserve bei der Pflegeversicherung mit einem zusätzlichen Beitrag Kinderloser zu verknüpfen, so der Minis­ter. Wenn dies bei der Pflegeversicherung gelinge, könne man versuchen, ein solches Modell auch bei anderen Sozialversicherungen und der Rentenversicherung anzuwenden.

Anlass für die Diskussion ist eine anhängige Verfassungsbeschwerde über ermäßigte Sozial­beiträge für Familien, die vom Familienbund unterstützt wird. Vom Bundesso­zialgericht wurde die Beschwerde vor zwei Jahren zurückgewiesen. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

20. November 2019
Hannover – In der Debatte um die Zukunft der Pflegeversicherung fordert das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft (IW) einen Systemwechsel. „Kern des Vorschlags ist es, das heutige System
Wirtschaftsinstitut für Systemwechsel bei Pflegeversicherung
23. Oktober 2019
Berlin – Angesichts steigender Pflegekosten bei gleichzeitig alternder Bevölkerung hat sich der Verband der Privaten Kran­ken­ver­siche­rung (PKV) für eine stärkere private Eigenvorsorge ausgesprochen.
Privatversicherer stellen neues Pflegeversicherungsmodell vor
17. Oktober 2019
Bonn – Soziale Dienste und Organisationen haben den Vorschlag der DAK-Gesundheit zur Reformierung der Pflegeversicherung als positiven aber unzureichenden Ansatz bewertet. „Wir begrüßen das Konzept,
Soziale Organisationen: DAK-Reformvorschlag zur Pflegeversicherung geht nicht weit genug
16. Oktober 2019
Berlin – 25 Jahre nach Einführung der Pflegeversicherung hat die DAK-Gesundheit eine grundlegende Reform zur finanziellen Entlastung der Pflegebedürftigen gefordert. Im Rahmen des heute vorgestellten
DAK-Gesundheit für Umbau der Pflegeversicherung
7. Oktober 2019
Schwerin – Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) unterstützt Reformpläne zur Pflegeversicherung. Sie will die Fachministerkonferenz Ende November in Rostock nutzen, um ihre
Drese will Pflegezuschüsse für Familien deckeln
30. September 2019
Berlin – Die SPD-Spitze will die jetzige Pflegeversicherung zu einer Pflegebürgerversicherung umbauen. Das hat der Parteivorstand vorgestern bei einer Klausur in Berlin beschlossen. Die Pläne sollen
SPD-Spitze will Pflegevollversicherung
27. September 2019
Düsseldorf – Für die Einführung einer Pflegevollversicherung wirbt der Bremer Gesundheitsökonom Heinz Rothgang. Sie könnte das Armutsrisiko durch Pflegebedürftigkeit deutlich senken, schreibt Rothgang
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER