NewsVermischtesViele Deutsche sehen keine gleichwertige Anerkennung psychischer Erkrankungen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Viele Deutsche sehen keine gleichwertige Anerkennung psychischer Erkrankungen

Montag, 21. Oktober 2019

/Africa Studio, stockadobecom

Hamburg – Viele Deutsche haben den Eindruck, dass das Gesundheitssystem psychischen Erkrankungen nicht denselben Stellenwert einräumt wie körperlichen Erkrankungen. Das ergab eine heute vom Ipsos-Institut veröffentlichte Befragung. Während 84 Prozent die geistige Gesundheit für genauso wichtig halten wie die körper­liche, sehen nur 39 Prozent denselben Stellenwert der psychischen Erkrankungen im Ge­sundheitssystem.

Der Erhebung zufolge sehen 56 Prozent der Deutschen psychische Erkrankungen als Krank­heiten wie jede andere. 61 Prozent denken demnach, dass die Gesellschaft noch viel toleranter gegenüber psychisch Kranken werden müsse. 58 Prozent sehen es als Zeichen von Stärke, bei psychischen Erkrankungen Hilfe bei Experten zu suchen.

Anzeige

Die Auswertung ist Teil einer weltweiten Onlinebefragung. Diese ergab den Angaben zu­folge, dass sich die Deutschen deutlich weniger Gedanken über ihre psychische Gesund­heit machen als Einwohner anderer Länder.

Mit 45 Prozent gab weniger als die Hälfte der Befragten an, häufig über das eigene geisti­ge Wohlbefinden nachzudenken. Nur in vier der 29 untersuchten Länder seien es noch weniger Menschen – Schlusslicht sei Russland mit einem Anteil von 25 Prozent.

Das Institut befragte im August und September weltweit 20.030 Menschen online. In Deutsch­land umfasste die Stichprobe den Angaben zufolge 1.000 Menschen. Die Daten seien gewich­tet worden, damit sie den Strukturdaten der erwachsenen Bevölkerung ent­sprechen. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #733911
loeber-kraeemer@t-online.de
am Dienstag, 22. Oktober 2019, 10:33

Viele Deutsche sehen keine gleichwertige anerkennung psychischer Erkrankungen

Es ist schon peinlich, dass dem DÄB der fachliche Lapsus passiert, danach zu fragen, ob man sich bei seelischen Problemen in "psychologische" Behandlung begeben würde! Danach zu fragen, ob man bei einer psychischen Erkrankungen sich in psychiatrische oder psychotherapeutische Behandlung begeben würde, wäre die korrekte Fragestellung gewesen - man muss nicht jeden Befragungsquatsch übernehmen, wenn man ein Quasi-Fachblatt ist!
Avatar #735550
rp__bt
am Montag, 21. Oktober 2019, 20:52

Sorry, das sollte natürlich nur einmal da stehen.

Admins dürfen zwei der drei Exemplare und dies hier gerne löschen.
Avatar #735550
rp__bt
am Montag, 21. Oktober 2019, 20:21

Das sagt überhaupt nichts.

"Viele Deutsche sehen keine gleichwertige Anerkennung psychischer Erkrankungen" - sind das Deutsche mit oder ohne Ahnung? Solange wir das nicht wissen, ist die Studie für den Mülleimer.
Avatar #735550
rp__bt
am Montag, 21. Oktober 2019, 20:18

Das sagt überhaupt nichts.

"Viele Deutsche sehen keine gleichwertige Anerkennung psychischer Erkrankungen" - sind das Deutsche mit oder ohne Ahnung? Solange wir das nicht wissen, ist die Studie für den Mülleimer.
Avatar #735550
rp__bt
am Montag, 21. Oktober 2019, 20:09

Das sagt überhaupt nichts.

"Viele Deutsche sehen keine gleichwertige Anerkennung psychischer Erkrankungen" - sind das Deutsche mit oder ohne Ahnung? Solange wir das nicht wissen, ist die Studie für den Mülleimer.
LNS

Nachrichten zum Thema

15. November 2019
Berlin – Modellvorhaben zur Versorgung psychisch kranker Menschen nach Paragraf 64b Sozialgesetzbuch (SGB) V dienen einer Weiterentwicklung der Versorgung auch im Sinne von sektorenübergreifenden
Modellvorhaben zur Versorgung psychisch kranker Menschen künftig mit längerer Laufzeit
12. November 2019
Berlin – Die Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer (BAfF) kritisiert, dass viele traumatisierte Asylsuchende in Deutschland keinen Therapieplatz
Tausende traumatisierte Flüchtlinge ohne Therapieplatz
11. November 2019
Abuja – Menschenrechtler prangern den Umgang mit psychisch kranken Menschen in Nigeria an. Tausende von ihnen würden missbraucht, gefoltert und in Ketten gefangen gehalten, heißt es in einer heute
Menschenrechtler beklagen Folter an psychisch Kranken in Nigeria
7. November 2019
Hamburg – Unter Federführung des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) entwickeln Wissenschaftler in den kommenden drei Jahren neue familienbasierte, psychotherapeutische
Hilfe für Kinder psychisch kranker oder suchtkranker Eltern
5. November 2019
Berlin – Die gesetzliche Regelung für eine berufsgruppenübergreifende und koordinierte psychotherapeutische und psychiatrische Versorgung ist bei der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) auf ein
Schwer psychisch Kranke: NPPV-Projekt als Vorlage für die Regelversorgung
5. November 2019
Durham – Misshandlungen und Gewalt an Kindern und Jugendlichen führen zu einer chronischen Entzündungsreaktion im Körper, die laut einer Studie in JAMA Pediatrics (2019; doi:
Bluttest misst traumatische Stresserlebnisse in Kindheit und Jugend
4. November 2019
Berlin – Es geht um Stress und die psychische Gesundheit von Menschen, die in Städten leben: Forscher verschiedener Disziplinen haben jetzt Regeln und Anregungen für die Konzeption
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER