NewsVermischtesNeues Kompetenzzentrum soll ausländischen Pflegekräften helfen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Neues Kompetenzzentrum soll ausländischen Pflegekräften helfen

Donnerstag, 24. Oktober 2019

/dpa

Berlin – Mit Blick auf die Anwerbung ausländischer Pflegekräfte hat das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) ein Deutsches Kompetenzzentrum für internationale Fachkräfte in den Gesundheits- und Pflegeberufen (DKF) eingerichtet. Es soll Voraussetzungen dafür schaffen, dass ausländische Fachkräfte gut ins deutsche Gesundheitswesen integriert werden können und sich wohlfühlen, teilte das Kuratorium gestern in Berlin mit.

Dazu sollen etwa Vorgaben für Qualitätssicherung sowie für die fachliche, betriebliche und soziale Integration entwickelt werden. Die Gründung des Kompetenzzentrums ist Teil der Bemühungen von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), mehr internationale Fachkräfte aus den Gesundheits- und Pflegeberufen anzuwerben.

Spahn, der zuletzt in Mexiko um Pflegekräfte geworben hatte, erklärte dazu: „Den Personalbedarf in der Pflege werden wir nicht ohne Pflegefachkräfte aus dem Ausland lösen.“ Diese Menschen könnten nur gewonnen und gehalten werden, wenn sie gerne in Deutschland arbeiteten und lebten. © kna/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER