NewsPolitikPhilippinische Pflegekräfte warten auf deutsches Visum
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Philippinische Pflegekräfte warten auf deutsches Visum

Montag, 28. Oktober 2019

/motortion, stock.adobe.com
/motortion, stock.adobe.com

Hannover – Trotz des Personalmangels in der Pflege müssen derzeit mehr als 250 Pflegekräfte aus den Philippinen monatelang warten, um ein Visum für Deutschland zu bekommen. Derzeit stünden in der deutschen Botschaft in Manila 266 Pfleger auf der Warteliste für ein Visum, erklärte die Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion, die dem Redaktionsnetzwerk Deutschland vorliegt. Die Wartezeit für Pflegekräfte gibt die Botschaft auf ihrer Homepage derzeit mit sechs Monaten an.

Die Regierung betonte in ihrer Antwort auf die FDP-Anfrage jedoch, es gebe bereits konkrete Bemühungen, durch eine Verstärkung des Personals in den deutschen Auslandsvertretungen und eine teilweise Auslagerung der Antragsbearbeitung an externe Dienstleister die Wartezeit zu verringern.

Anzeige

Die große Koalition hatte in der „Konzertierten Aktion Pflege“ beschlossen, verstärkt Pflegekräfte aus dem Ausland anzuwerben und die Visa-Vergabe für Bewerber zu beschleunigen. Im Sommer war die Parlamentarische Staatssekretärin Sabine Weiss (CDU) in die Philippinen gereist, um über die Arbeitsmöglichkeiten von Pflegekräften in Deutschland zu beraten.

Die FDP kritisierte die schleppende Visa-Bearbeitung. „Selbst wenn die Maßnahmen der 'Konzertierten Aktion Pflege' zur verbesserten Fachkräfteeinwanderung greifen sollten, würden diese Bemühungen durch die langen Wartezeiten konterkariert“, sagte die Pflegeexpertin Nicole Westig. So bleibe Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen dringend benötigtes Personal, das teils aus eigenen Mitteln angeworben und geschult worden sei, vorenthalten, beklagte sie. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. November 2019
Gütersloh – Die Bertelsmann-Stiftung setzt sich für einen „Generationenausgleich“ innerhalb des solidarischen Systems der Pflegeversicherung gefordert. Angesichts der sich abzeichnenden Mehrausgaben
Finanzierung der Pflege durch Ausbau des Pflegevorsorgefonds angeregt
20. November 2019
Wiesbaden – Die Arbeitsbedingungen im Krankenhaus können junge Ärzte und Pflegende krank machen. Das berichten Wissenschaftler um Matthias Raspe, Albert Nienhaus und andere in einer Studie der
Assistenzärzte am Limit
20. November 2019
Berlin – Das System der diagnosebezogenen Fallpauschalen (DRG-System) für die Abrechnung von Krankenhausleistungen führt zu ökonomischen Fehlanreizen. Diese Ansicht vertritt die Deutsche Gesellschaft
Intensiv- und Notfallmediziner schlagen neue Krankenhausfinanzierung vor
20. November 2019
Düsseldorf – Auf den Unterstützungsbedarf von pflegenden Angehörigen hat der Hausärzteverband Nordrhein hingewiesen. „Diese oft ehrenamtliche Tätigkeit ist ein unverzichtbarer Bestandteil in unserem
Hausärzte wünschen sich Weiterführung der Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe
19. November 2019
Erfurt – Ein erwartetes Grundsatzurteil zur Mitbestimmung der Betriebsräte in Krankenhäusern beim Personalschlüssel für das Pflegepersonal ist ausgeblieben. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt
Kein Grundsatzurteil zur Mitbestimmung bei Pflegebesetzung in Kliniken
15. November 2019
Berlin – Die Arbeitsgemeinschaft Kommunaler Großkrankenhäuser (AKG) hat vor drohenden Lücken in der stationären Versorgung gewarnt. Generell hält die AKG die grundlegende Neuordnung der
Kommunale Krankenhäuser warnen vor Versorgungsengpässen
15. November 2019
Düsseldorf – Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) wirft dem Auswärtigen Amt Untätigkeit bei der Aufnahme ausländischer Pflegekräfte vor. „Bundesaußenminister Heiko Maas lässt die
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER