NewsVermischtesRostocker Biotech-Unternehmen Centogene plant Börsengang in USA
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Rostocker Biotech-Unternehmen Centogene plant Börsengang in USA

Montag, 4. November 2019

Labor der Biotech-Firma Centogene, /picture alliance, Bernd Wüstneck

Rostock – Das Rostocker Biotech-Unternehmen Centogene bereitet einen Börsengang in den USA vor. Wie Centogene-Chef Arndt Rolfs vorgestern beim akademischen Jahresempfang der Universität Rostock sagte, soll nach gegenwärtiger Planung das Debüt an der Technologie­börse Nasdaq bereits am kommenden Donnerstag über die Bühne gehen.

Details beispiels­weise zum geplanten Ausgabepreis der Anteile nannte er nicht. „Wir sind mitten im Prozess auf der sogenannten Roadshow.“ Es gebe im Laufe eines solchen Prozesses immer gewisse Unwägbarkeiten, fügte er hinzu.

Anzeige

Ziel des Börsengangs sei es, das weitere globale Wachstum des Unternehmens zu unterstützen sowie die Weiterentwicklung des Geschäftsmodells. Centogene, das nach eigenen Angaben aktuell rund 400 Mitarbeiter beschäftigt, ist ein global tätiges Unternehmen für die Frühdiagnose seltener angeborener Erkrankungen.

Den Börsengang plane man in den USA, weil dies weltweit der attraktivste Wirtschaftsmarkt im Bereich der Biotechnologie sei. Das Unternehmen habe bereits in Boston eine erfolgreiche Niederlassung, „sonst würden wir den Schritt nicht wagen“, sagte Rolfs. Stammsitz bleibe aber Rostock, in der Nachbarschaft des neuen Firmengebäudes sollen weitere Räume eingerichtet werden. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. November 2019
Rostock – Das Rostocker Biotech-Unternehmen Centogene hat bei seinem Gang an die Technologiebörse Nasdaq in New York umgerechnet rund 50 Millionen Euro eingenommen. Mit dem Geld will Centogene-Chef
Centogene wird an Technikbörse Nasdaq gehandelt
7. November 2019
Rostock/New York – Das Rostocker Biotech-Unternehmen Centogene will bei seinem für heute vorgesehenen Gang an die Technologiebörse Nasdaq in New York vier Millionen Aktien ausgeben. Bei einem
Centogene will 50 Millionen Euro bei Börsengang erlösen
8. Oktober 2019
Venlo – Der Gendiagnostik- und Biotechkonzern Qiagen hat mit dem Abtritt seines Chefs und einer Gewinnwarnung seine Aktionäre verschreckt. Unternehmenschef Peer Schatz nimmt überraschend seinen Hut,
Gewinnwarnung und Chefwechsel bei Qiagen
9. August 2019
Leverkusen – Bayer übernimmt das nichtbörsennotierte US-Biotechnologieunternehmen Bluerock Therapeutics vollständig. 40,8 Prozent der Unternehmensanteile von Bluerock hält das Leverkusener Unternehmen
Bayer übernimmt Zelltherapieentwickler Bluerock Therapeutics
10. Juli 2019
Mainz – Das Biotechunternehmen Biontech hat sich erneut einen dreistelligen Millionenbetrag von Investoren gesichert. Wie das Unternehmen gestern mitteilte, wurde eine überzeichnete Finanzierungsrunde
Biontech sammelt Millionenbetrag ein
4. Juli 2019
Boston – Patienten, die wegen Autoimmunerkrankungen mit TNF-Blockern behandelt werden, erkranken in der Folge häufiger an Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa, zu deren Behandlung die betroffenen
TNF-Blocker könnten entzündliche Darm­er­krank­ungen fördern
2. Juli 2019
Rochester – Der monoklonale Antikörper Eculizumab hat in einer randomisierten Studie im New England Journal of Medicine (2019; doi: 10.1056/NEJMoa1900866) die Schubfrequenz von Patienten mit
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER