NewsPolitikStreit um Pflegekammer in Schleswig-Holstein
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Streit um Pflegekammer in Schleswig-Holstein

Montag, 4. November 2019

/dpa

Kiel – Die umstrittene Pflegekammer in Schleswig-Holstein gerät zunehmend unter poli­tischen Druck. „Es gibt massive Proteste und Beschwerden vor allem gegen die Zwangs­mitgliedschaft“, sagte der FDP-Sozialpolitiker Dennys Bornhöft.

„Wenn sich nun hunderte Pflegekräfte organisieren und Demonstrationen ankündigen, sitzt der Unmut gegen die Kammer bereits sehr tief.“ Dieser Groll sei ein Alarmzeichen, das man nicht ignorieren könne.

Anzeige

Unter dem Motto „Pflegekräfte entern Kiel, um die Zwangsketten zu sprengen“ haben Be­troffene für kommenden Donnerstag zu einer Mahnwache vor dem Landeshaus aufge­ru­fen. Dort tagt der Landtags-Sozialausschuss.

Man wolle das Nein zu einer Pflegekammer mit Zwangs­beiträgen verdeutlichen, heißt es in dem Appell. Es werde kein „Selbstverwal­tungsmonster“ gebraucht, das vorgebe, die Stimme der Pfle­ge zu sein. Verdi unterstützte den Aufruf. Die Gewerkschaft fordert ein Moratorium von zwei Jahren und eine Abstimmung der Pfleger, um über Akzeptanz und Finanzierung der Kammer zu entscheiden.

Verdi erhält nach eigenen Angaben täglich mehr Anfragen, ob Bescheide mit Beitragsfor­de­run­gen von mehreren hundert Euro im Jahr rechtskräftig sind. Die Beschäf­tig­ten wüssten immer noch nicht, welcher Pflichtbeitrag und welche finanzielle Belas­tung in diesem Jahr auf sie zukommt.

Die Kammer war unter der Koalition von SPD, Grünen und SSW beschlossen worden. Die FDP habe sie stets kritisch gesehen, in den Koalitionsverhandlungen mit CDU und Grünen aber zugestimmt, den Errichtungsprozess weiterzuführen, sagte Bornhöft.

Der Kammer­vorstand sollte das Gespräch mit den Mitgliedern suchen und sich konstruk­tiv mit den Anliegen ihrer Kritiker auseinandersetzen. Die Kammer sollte die Pfleger er­neut befragen, um ein Gesamtbild über die Akzeptanz zu erhalten, sagte Bornhöft. Frust über die Kammer dürfe nicht dazu führen, dass Fachkräfte abwandern oder sogar ihren Beruf aufgeben. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

1. Juli 2020
Hannover – Beim Neustart der Befragung zur Pflegekammer in Niedersachsen will Sozialministerin Carola Reimann (SPD) von den Pflegekräften klar erfahren, ob sie die Pflegekammer überhaupt wollen oder
Umfrage zur Zukunft der Pflegekammer Niedersachsen soll präzisiert werden
24. Juni 2020
Kiel/Berlin – Nach einer Telefonkonferenz der Ge­sund­heits­mi­nis­ter zeichnet sich nach Angaben des Ressorts in Schleswig-Holstein zunächst keine bundesweite Quarantäneregelung nach den massenhaften
Ge­sund­heits­mi­nis­ter: Wohl keine einheitliche Quarantäneregelung
24. Juni 2020
Düsseldorf – Die fast 200.000 Pflegekräfte in Nordrhein-Westfalen (NRW) bekommen eine stärkere Stimme im Gesundheitswesen. Der Landtag stimmte heute mit den Stimmen von CDU, FDP und Grünen für die
Nordrhein-Westfalen bekommt eine Pflegekammer
18. Juni 2020
Hannover – Die niedersächsische Pflegekammer möchte für die Rückzahlung der umstrittenen Mitgliedsbeiträge der vergangenen beiden Jahre keinen Kredit aufnehmen. Deswegen habe sie der niedersächsischen
Pflegekammer Niedersachsen setzt Land Frist für Rückzahlung der Mitgliedsbeiträge
16. Juni 2020
Hannover – Die niedersächsische Pflegekammer ist für ihre Mitglieder künftig beitragsfrei. Nach einem Tauziehen mit dem Sozialministerium über die praktische Umsetzung stimmte die Kammer auf ihrer
Pflegekammer Niedersachsen beschließt Beitragsfreiheit
10. Juni 2020
Kiel – Bei der Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2 setzt Schleswig-Holstein auf stichprobenartige Untersuchungen in Kitas, Schulen, Pflegeheimen und in der Tourismusbranche. Für die Teststrategie
Schleswig-Holstein setzt auf stichprobenartige Coronatests
9. Juni 2020
Hannover – Die Onlinebefragung unter Pflegekräften zur umstrittenen Pflegekammer in Niedersachsen ist nach einem Hackingverdacht unterbrochen worden. Grund dafür seien Hinweise auf unerlaubte Zugriffe
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER