NewsHochschulenGehaltserhöhung für Baden-Württem­bergs nichtärztliche Uniklinik-Mitar­beiter
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Gehaltserhöhung für Baden-Württem­bergs nichtärztliche Uniklinik-Mitar­beiter

Dienstag, 5. November 2019

/dpa

Tübingen – Der Arbeitgeberverband der baden-württembergischen Universitätsklinika (AGU) und die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di haben sich auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Dieser gilt für nichtärztliches und nichtwissenschaftliches Personal der Univer­sitätskliniken Freiburg, Heidelberg, Tübingen und Ulm.

Der neue Entgelttarifvertrag sieht unter anderem vor, das Gehalt der Mitarbeiter bis Februar 2021 in zwei Schritten um 7,10 Prozent zu erhöhen. Angestellte im Pflege- und Funk­tionsdienst sowie Krankenpflegehilfen erhalten zudem ab Januar 2020 monatlich 200 Euro mehr. Darüber hinaus vereinbarten die Tarifparteien, Gespräche zu Regelungen für altersgerechtes Arbeiten aufzunehmen.

Anzeige

„Wir sind froh, diesen umfassenden und für alle Beschäftigten sehr guten Tarifabschluss gemeinsam mit ver.di erreicht zu haben“, so die beiden AGU-Vorstände Gabriele Sonntag und Udo Kaisers. In Kombination mit der vorgesehenen neuen Entgeltordnung, die ab Anfang 2020 greifen soll, liege die Vergütungssteigerung für die Pflege damit zwischen 13 bis 22 Prozent.

Zugleich sieht der Tarifabschluss auch für die Auszubildenden vielfältige Verbesserungen vor: So sollen Auszubildende bei der Übernahme durch eine der Universitätskliniken des Landes eine Starterprämie in Höhe von 450 Euro erhalten, Nachwuchs-Krankenpfleger, -Krankenpflegehelfer, Praktikanten sowie Schüler der Gesundheitsberufe verdienen künf­tig monatlich 130 Euro und profitieren im ersten und zweiten Ausbildungsjahr von drei zusätzlichen Lerntagen.

Der neue Tarifvertrag muss von den zuständigen Gremien noch genehmigt werden und soll bis zum 31. Januar 2022 gelten. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

15. November 2019
Berlin – Der Aufbau eines neuen Herzzentrums in Berlin wird mit 100 Millionen Euro vom Bund bezuschusst. Das hat der Haushaltsausschuss des Bundestages gestern Abend entschieden, wie die Berliner
Bund steuert 100 Millionen Euro für neues Herzzentrum bei
13. November 2019
Kiel – Fraktionsübergreifend hat sich der Landtag in Schleswig-Holstein zur finanziellen Absicherung des Uniklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) bekannt. Das zwischen der Landesregierung und weiten
Breite Unterstützung für UKSH-Milliardenpaket im Landtag
12. November 2019
Kiel – Regierung und weite Teile des Landtags in Schleswig-Holstein haben sich auf ein umfassendes Finanzpaket zur Sicherung des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) verständigt. „Der
Zukunftspakt für Uniklinikum Schleswig-Holstein
11. November 2019
Gießen – Wegen Personalmangels hat das Uniklinikum Gießen und Marburg (UKGM) drei Stationen geschlossen. Wie der Sprecher des UKGM, Frank Steibli, vorgestern sagte, werden aber keine Patienten
Uniklinik Gießen und Marburg schließt wegen Personalmangels drei Stationen
11. November 2019
Halle – Der Tarifkonflikt am Universitätsklinikum Halle ist beendet. Die Gewerkschaft Verdi und die Klinik-Verantwortlichen einigten sich vergangenen Freitag auf eine stufenweise Anpassung der
Einigung im Tarifkonflikt am Uniklinikum Halle
8. November 2019
Dresden – Miniaturimplantate und intelligente Technologien für die Früherkennung von Krankheiten: Das Universitätsklinikum in Dresden will die Chancen der Digitalisierung für ihre ärztlichen und
Uniklinikum Dresden will Chancen der Digitalisierung nutzen
8. November 2019
Magdeburg – Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat sich heute zufrieden mit der Beteiligung an ganztägigen Warnstreiks bei Ameos-Kliniken in Sachsen-Anhalt geäußert. „Hier in Schönebeck sind etwa
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER