NewsVermischtesCentogene will 50 Millionen Euro bei Börsengang erlösen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Centogene will 50 Millionen Euro bei Börsengang erlösen

Donnerstag, 7. November 2019

/picture alliance, Jürgen Schwenkenbecher

Rostock/New York – Das Rostocker Biotech-Unternehmen Centogene will bei seinem für heute vorgesehenen Gang an die Technologiebörse Nasdaq in New York vier Millionen Aktien ausgeben. Bei einem Eröffnungspreis von 14 Dollar pro Aktie erwarte das Unter­nehmen einen Erlös von 56 Millionen Dollar (rund 50 Millionen Euro), hieß es in einer Mitteilung.

Die Nasdaq öffnet um 15.30 Uhr (MEZ) und schließt um 22.00 Uhr. Zusätzlich gebe es eine 30-Tage-Option, an denen zusätzlich 600.000 Aktien zum Ausgabepreis gekauft werden könnten.

Wie Centogene-Chef Arndt Rolfs am vergangenen Wochenende sagte, solle mit dem Börsen­gang das weitere globale Wachstum des Unternehmens unterstützt werden. Centogene, das nach eigenen Angaben aktuell rund 400 Mitarbeiter beschäftigt, ist ein global tätiges Unter­nehmen für die Frühdiagnose seltener angeborener Erkrankungen. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER