NewsVermischtesNeue Patienteninformation zum Cluster-Kopfschmerz
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Neue Patienteninformation zum Cluster-Kopfschmerz

Donnerstag, 7. November 2019

/fizkes, stock.adobe.com

Berlin – Eine neue Kurzinformation „Cluster-Schmerz – ein seltener Grund für starken Kopfschmerz“, die Ärzte bei der Patientenberatung einsetzen können, haben das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) und die Selbsthilfeorganisation Allianz Chroni­scher Seltener Erkrankungen (ACHSE) entwickelt.

Sie erscheint in der Reihe „Kurzinforma­ti­­onen für Patienten“ des ÄZQ im Auftrag der Kassenärztlichen Bundes­vereinigung (KBV) und der Bundes­ärzte­kammer (BÄK).

Den Autoren zufolge sind für diese Erkrankung sehr starke Schmerzen typisch, die völlig unerwartet auftreten und nur eine Seite des Kopfs betreffen. Heilen lässt sich die Erkran­kung nicht.

Die Kurzinformation gibt aber praktische Tipps zum besseren Umgang mit der Krankheit und zu Behandlungsmöglichkeiten. „Wichtig zu wissen ist, dass die üblichen Schmerz­mittel hier nicht wirksam sind“, informieren die Autoren.

Während einer Attacke könnten Sauerstoff und Triptan-Medikamente, die man sich spritzt oder in die Nase sprüht, helfen. Zudem gebe es mehrere Medikamente, die die Anzahl der Attacken verringern können. © hil/sb/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER