NewsÄrzteschaftMarburger Bund: Neuer Vorstand gewählt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Marburger Bund: Neuer Vorstand gewählt

Samstag, 9. November 2019

Berlin – Die 136. Haupt­ver­samm­lung des Marburger Bundes (MB) hat heute in Berlin für die nächsten drei Jahre einen neuen Vorstand gewählt. Neue 1. Vorsitzende ist die Internistin und Krankenhaushygienikerin Susanne Johna (54). Auf sie entfielen 116 von 209 gültigen Stimmen. Johna löst den langjährigen 1. Vorsitzenden Rudolf Henke ab, der nicht mehr zur Wahl antrat.

Johnas Gegenkandidat war Andreas Botzlar (51). Für den Chirurgen aus Murnau und Vorsitzenden des MB-Landesverbands Bayern stimmten 93 Delegierte. Er kandidierte in der Folge für den Posten des 2. Vorsitzenden, den er bereits seit 2007 innehat, und konnte 198 von 203 gültigen Stimmen auf sich vereinigen.

Gewählt wurden auch die sieben Beisitzer im MB-Vorstand. Hans-Albert Gehle, Anästhesist aus Bochum, zog mit 183 von 203 gültigen Stimmen erneut in den Vorstand ein. Er gehört seit 2007 dem MB-Vorstand an. Ebenfalls wiedergewählt wurde Sabine Ermer, Vorsitzende des MB-Landesverbandes Sachsen. Für die Internistin aus dem sächsischen Eilenburg stimmten 152 von 202 Delegierten.

Anzeige

Auch Melanie Rubenbauer, die dem Vorstand der Bayerischen Lan­des­ärz­te­kam­mer angehört, zog erneut in den MB-Vorstand ein. Die Radiologin aus Bayreuth erhielt 176 von 201 Stimmen. Peter Bobbert, Internist aus Berlin und Vorsitzender des MB-Landesverbandes Berlin/Brandenburg, trat nach 2016 zum zweiten Mal zur Vorstandswahl an. Er wurde mit 164 von 196 Stimmen bestätigt.

Ebenfalls seit 2016 gehört Henrik Herrmann dem MB-Vorstand an, der erneut kandidierte. Der Internist ist Vorsitzender des MB-Landesverbandes in Schleswig-Holstein und Präsident der dortigen Lan­des­ärz­te­kam­mer. Auf ihn entfielen 176 von 194 Stimmen. Erstmals für den Bundesvorstand kandidierte Sylvia Ottmüller, Gynäkologin aus Stuttgart und 2. MB-Landesvorsitzende in Baden-Württemberg. Sie wurde mit 174 von 192 gültigen Stimmen gewählt. Ebenfalls zum ersten Mal kandidierte Sven Dreyer für den MB-Vorstand. Der Anästhesist aus Düsseldorf gehört dem Vorstand der Ärztekammer Nordrhein an. Für ihn stimmten 145 von 183 Delegierten. Sämtliche Beisitzer traten ohne Gegenkandidaten zur Wahl an.

Bei der Vorstandswahl musste eine Geschlechterquote beachtet werden, die die MB-Haupt­ver­samm­lung im Mai 2016 beschlossen hatte. Danach müssen dem insgesamt neun Mitglieder zählenden MB-Vorstand mindestens jeweils drei Männer und drei Frau angehören. © HK/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER