NewsVermischtesSTIKO-Empfehlung zur Gürtelrose wirkt sich auf Impfzahlen aus
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

STIKO-Empfehlung zur Gürtelrose wirkt sich auf Impfzahlen aus

Mittwoch, 13. November 2019

/dpa

Frankfurt am Main – Die Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Ins­titut (RKI) zur Gürtelrosenimpfung für Menschen ab 60 Jahren zeigt offenbar Wir­kung. Das berichtet der Sta­tistik­dienst­­leister IQVIA.

Marktanalysen des Unternehmens zeigen demnach, dass die Anzahl der monatlich abge­ge­be­nen Varizellenimpfstoffdosen zwischen Dezember 2018 und April 2019 als Reaktion auf die erweiterte Impfempfehlung zunächst leicht angestiegen ist.

Anzeige

Im Dezember wurden 67.000 Impfstoffdosen abgegeben, im Folgemonat Januar waren es 83.000. Nachdem im Mai 2019 die Gürtelrosenimpfung Leistung der gesetzli­chen Kran­ken­versicherung (GKV) wurde, gab es laut IQVia im Juni einen starken Mengen­anstieg auf 217.000 Impfstoffdosen. Das entspricht einem Zuwachs von 150 Prozent im Vergleich zum Mai 2018.

Im ersten Halbjahr 2019 zeigte sich laut dem Statistikunternehmen zudem eine deutlich eine Verschiebung bei den Altersklassen der mit Varizellenvakzinen geimpften Personen.

Wurden im ersten Halbjahr des Vorjahres noch gut drei Viertel der Varizellenimpfungen für Kinder bis neun Jahre verordnet, sank deren Anteil aktuell auf 40 Prozent. „Mittler­wei­le erhalten in der Mehrzahl Menschen ab 60 Jahren Varizellenimpfstoffe“, berichtet das Unternehmen.

Im Dezember 2018 hatte die STIKO ihre Empfehlung für Varizellenimpfungen auf Per­so­nen ab 60 Jahren ausgeweitet. Für Kinder im Alter von elf bis 14 Monaten gilt die Em­pfeh­lung für eine Impfung gegen Varizellen seit 2004.

Dadurch ist laut RKI die jährli­che Anzahl von Erkrankungen deutlich gesunken. Vor 2004 erkrankten in Deutschland durchschnitt­lich 750.000 Menschen an Varizellenin­fek­ten. Im vergangenen Jahr lag die Zahl der gemel­deten Fälle bei 20.448. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #772524
Julius Senegal
am Freitag, 6. Dezember 2019, 07:46

deutlich gesunken

Daher schreiben unsere bekannten Impfgegnertrolle nichts.
Blöd gelaufen, Impfen wirkt.
Avatar #609203
maladepink
am Donnerstag, 14. November 2019, 11:42

Gürtelrosenimpfung

Es ist ärgerlich, dass seit Mitte 2019 ein massiver Lieferengpass für den Impfstoff "Shingrix" besteht !!
LNS

Nachrichten zum Thema

4. Dezember 2019
Hildesheim – Nach einem erneuten Ausbruch von Masern im Landkreis Hildesheim sollten heute an einer Schule die Impfausweise der Schüler kontrolliert werden. Auch sämtliche dort Beschäftigte sollten
Nach Masernausbruch: Impfpässe an Schule kontrolliert
2. Dezember 2019
Apia – Bei einem Masernausbruch im polynesischen Inselstaat Samoa sind in den vergangenen Wochen mindestens 53 Menschen gestorben. Bei den meisten Todesopfern handle es sich um Kinder unter vier
Mehr als 50 Maserntote in Samoa
28. November 2019
Berlin – Zwischen den Jahren 2001 und 2019 wurden in Deutschland acht Todesfälle aufgrund einer Masernerkrankung gemeldet. Komplikationen der Infektionserkrankung waren häufiger: Ihr Anteil lag in den
Komplikationen bei Masernerkrankungen keine Seltenheit
26. November 2019
Goma/Berlin – Nach gewalttätigen Protesten im Ost-Kongo haben die Helfer im Kampf gegen die Ebola-Epidemie ihre Arbeit vor Ort teilweise eingestellt. Bewohner der Stadt Beni hatten gegen die
Ebola-Helfer stellen Arbeit nach Gewalt im Kongo teilweise ein
25. November 2019
Apia – Die Masernepidemie auf Samoa breitet sich weiter aus. 22 Menschen seien bereits an der Krankheit gestorben, teilte die Regierung am Wochenende mit. Knapp 1.800 Fälle seien gemeldet worden,
Masernepidemie: 22 Tote und 1.800 Infizierte auf Samoa
22. November 2019
Hannover – Eine neue Impf-App soll künftig dabei helfen, wichtige Schutzimpfungen im Blick zu behalten. Sie solle auch daran erinnern, wann eine Impfung erneut notwendig wird. Eine Demoversion der App
Impf-App soll Überblick vereinfachen und an Termine erinnern
22. November 2019
Berlin – Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) sorgt sich um Impflücken bei Erwachsenen. Bei Masern seien vor allem nach 1970 geborenen Erwachsenen
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER