NewsVermischtesNDR-Verbraucher­magazin: Keime und Schimmelpilze in Obstsalat entdeckt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

NDR-Verbraucher­magazin: Keime und Schimmelpilze in Obstsalat entdeckt

Montag, 18. November 2019

/thongchuea, stock.adobe.com

Hamburg – Fertige Obstsalate sind nach Angaben des NDR-Verbrauchermagazins „Markt“ nur selten unbedenklich zu genießen. In fünf von sieben Produkten aus Supermärkten, Dis­countern und Backshops soll die Zahl der Darmkeime, Hefen oder Schimmelpilze gemäß einer Stich­probe über den Warnwerten beziehungsweise Richtwerten der Deutschen Gesell­schaft für Mikrobiologie gelegen haben.

Die Salate waren demnach zum Zeitpunkt des Einkaufs schon nicht mehr verzehrfähig ge­wesen. Bei einem Discounter-Produkt lagen laut „Markt“ sowohl die Gesamtkeimzahl als auch die Hefen und Darmbakterien über dem Warnwert und können somit Durchfall auslö­sen. Im Obstsalat aus einem Supermarkt wurden im Labor Schimmelpilze gefunden. Diese können krebserregende Gifte produzieren.

Anzeige

Zudem soll auf einigen Bechern das Herstellungs- und Verzehrdatum nicht vermerkt gewe­sen sein. Auch die Temperaturen, die beim Kauf eigentlich nicht mehr als sieben Grad Celsi­us betragen sollen, wurden bei sechs von sieben Produkten zum Teil deutlich überschritten. Für Schwangere, ältere und vorerkrankte Menschen mit schwachem Immunsystem könnten alle diese Faktoren Risiken bedeuten.

Die Verkäufer der Obstsalate reagierten laut „Markt“ unterschiedlich auf die Recherchen: Zwei Anbieter hätten ihre Produkte sofort aus dem Verkauf zurückgezogen. Ein Backshop kündigte an, in Zukunft grundsätzlich auf den Verkauf von Obstsalaten zu verzichten. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

13. Dezember 2019
Wiesbaden – Hessens Verbraucherschutzministerium bekommt als Konsequenz aus dem Fleischskandal um den Hersteller Wilke mehr Entscheidungsgewalt bei der Lebensmittelüberwachung. Mit der gestern im
Mehr Entscheidungsgewalt bei Lebensmittelüberwachung für Ministerium
12. Dezember 2019
Parma – Salmonellen sind in der EU die häufigste Ursache für Krankheitsausbrüche durch Lebensmittelkeime. Fast jeder dritte solche Ausbruch sei 2018 von Salmonellen verursacht worden, teilte die
Lebensmittel: Salmonellen häufigster Grund für Krankheitsausbrüche
11. Dezember 2019
Berlin – Rund jede dritte vorgeschriebene Lebensmittelkontrolle in Deutschland fällt wegen Personalmangels in den zuständigen Behörden aus – in Berlin ist es sogar jede zweite. Das ergab eine
Rund jede dritte Lebensmittelkontrolle fällt wegen Personalmangels aus
11. Dezember 2019
Potsdam – Sechs Schüler einer Neuruppiner Schule sind nach Angaben des Ge­sund­heits­mi­nis­teriums an Windpocken erkrankt. Mitarbeiter und Kinder ohne nachgewiesenen Impfschutz dürften für die Dauer der
Sechs Erkrankungen mit Windpocken an Schule
10. Dezember 2019
Würzburg – Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert ein neues Graduiertenkolleg zur Infektionsforschung in Würzburg mit 5,4 Millionen Euro für viereinhalb Jahre. „Metabolismus, Topologie und
Neue Promotionsstellen für Infektionsforschung in Würzburg
10. Dezember 2019
Berlin – Für eine Berliner Ärztin mit Verdacht auf die Tropenkrankheit Lassafieber gibt es Entwarnung. Die Frau, die in Westafrika gewesen war, habe sich nicht mit dem Virus infiziert, teilte die
Verdacht auf Lassafieber nicht bestätigt
9. Dezember 2019
Oxford – Ein neuer Impfstoff gegen Salmonella Typhi, dem Erreger des Typhus abdominalis, hat in einer randomisierten Feldstudie in Nepal die Zahl der schweren Erkrankungen bei Kindern um über 80 %
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER