NewsPolitikErheblicher Stellenzuwachs für den Bundesdatenschutz­beauftragten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Erheblicher Stellenzuwachs für den Bundesdatenschutz­beauftragten

Dienstag, 19. November 2019

Ulrich Kelber (SPD), Bundesbeauftragter für Datenschutz /picture alliance, Wolfgang Kumm

Bonn/Berlin – Weitere 67 Stellen hat der Haushaltsausschuss des Bundestags dem Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) Ulrich Kelber für das Jahr 2020 bewilligt. Damit soll der Bundesbeauftragte unter anderem die Aufsicht über die Sicherheitsbehörden verstärken, neue Aufgaben rund um die Digitalisierung im Gesundheitswesen wahrnehmen und verstärkt in internationalen Gremien mitarbeiten können.

Bereits 2018 und 2019 hatte die Behörde eine Reihe zusätzlicher Stellen erhalten, um die mit der Digitalisierung verbundenen wachsenden Aufgaben besser wahrnehmen zu können. Damit wird die derzeit 250 Stellen umfassende Behörde wesentlich weiter aus­gebaut.

Anzeige

Kelber zufolge sollen unter anderem die Beratung von Regierung, Parlament und Unter­nehmen intensiviert und die Information der Öffentlichkeit gestärkt werden. „Am liebsten beraten wir bei der Gesetzgebung, der Einführung neuer Systeme und Geschäftsmodellen von Beginn an, damit es am Ende gar nicht zu Konflikten mit dem Datenschutz kommt“, betonte der Bundesdatenschutzbeauftragte.

Auf europäischer Ebene will der BfDI die Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung in konkreten Regelungen vorantreiben, an denen sich alle Unternehmen bei der Verarbei­tung personenbezogener Daten orientieren können und müssen. So sollen etwa das Tracking von Nutzern über Geräte und Plattformen hinweg und der unzureichende tech­nische Daten­schutz zurückgedrängt werden.

Kelber appellierte zudem an die Landesparlamente, auch die Landesdatenschutz­behör­den besser personell auszustatten, da viele Landesdatenschutzbehörden nach wie vor massiv personell unterbesetzt seien. © KBr/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. Dezember 2019
Lübeck – Forscher vom Institut für IT-Sicherheit (ITS) der Universität Lübeck arbeiten zusammen mit Wissenschaftlern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), des Deutschen Forschungszentrums
Forscher wollen medizinische Geräte vor Angriffen durch Quantencomputer schützen
13. Dezember 2019
Fürth – Wegen einer Hacker-Attacke auf das IT-System des Klinikums in Fürth ist der Betrieb stark eingeschränkt worden. Heute Vormittag wurden vorerst keine Patienten mehr aufgenommen, wie das
Betrieb im Klinikum Fürth wegen Hacker-Attacke eingeschränkt
12. Dezember 2019
Berlin – Vertreter von Ärzteschaft, Industrie und Gematik sehen die Fortschritte auf dem Weg zur elektronischen Patientenakte (ePA) mit medizinischen Inhalten auf einem guten Weg. Gematik-Chef Markus
Gematik plant Ausbau der elektronischen Patientenakte in vier Stufen
10. Dezember 2019
München – Im laufenden Jahr werden im Ärztlichen Bereitschaftsdienst in Bayern voraussichtlich erstmals mehr als 1,5 Millionen Menschen ambulant behandelt. Diese Zahl nannte die Kassenärztliche
Ärztlicher Bereitschaftsdienst versorgt 1,5 Millionen Menschen in Bayern
10. Dezember 2019
Konstanz/Potsdam-Rehbrücke – Ernährungsinterventionen mittels Smartphone-Apps können eine positive Wirkung haben. Das bescheinigt eine Metaanalyse mit rund 6.300 Frauen und Männern basierend auf 41
Apps können Ernährungsverhalten verbessern
10. Dezember 2019
Berlin – Bei der Frage, welche Apps künftig von Ärzten zulasten der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) verordnet werden können, soll ein Verzeichnis helfen. Der Bundesverband Medizintechnologie
Digitale Gesundheitsanwendungen: Empfehlungen für die praktische Umsetzung
9. Dezember 2019
Berlin – Klinische Prozesse werden nur partiell und unzureichend durch IT-Systeme unterstützt, sodass der potenzielle Nutzen der Digitalisierung an vielen Stellen nicht ausgeschöpft werden kann. Das
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER