szmtag Streit um Pflegekammer Niedersachsen dauert an
NewsPolitikStreit um Pflegekammer Niedersachsen dauert an
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Streit um Pflegekammer Niedersachsen dauert an

Donnerstag, 21. November 2019

/dpa

Hannover – Im anhaltenden Streit um die neu geschaffene Pflegekammer in Niedersach­sen hat Sozialministerin Carola Reimann (SPD) Versäumnisse eingeräumt. „Ja, aus heuti­ger Sicht war es ein Fehler, diese Anschubfinanzierung nicht vorzusehen“, sagte die Mi­nis­terin heute im Landtag in Hannover.

Abgeordnete mehrerer Fraktionen hatten bemängelt, dass das Ministerium der Kammer zum Start keine Anlauffinanzierung gegeben hatte. Zugleich gebe es seit inzwischen ei­nem Jahr Widersprüche und Streit um Beitragsbescheide und Mahnungen, die die Pflege­kammer an Pflegekräfte verschickt hat.

Anzeige

Keine Einigkeit gibt es im Landtag, ob die Pflegekammer in ihrer heutigen Form weiter­ge­führt werden soll. Im Frühsommer soll eine Evaluation eines Wirtschaftsprüfungs­unter­nehmens vorliegen, die vom Ministerium in Auftrag gegeben wurde.

Die Grünen-Frakti­onsvorsitzende Anja Piel warb dafür, der Kammer eine Chance zu ge­ben, die Anschubfi­nan­zierung nachzuholen und zunächst auf Pflichtbeiträge zu verzich­ten. „Wenn die Kammer gute Arbeit leistet, wird auch die Akzeptanz steigen.“

Der CDU-Abgeordnete Volker Meyer plädierte indes für eine freiwillige Organisation mit freiwilligen Beiträgen, die Kammer könne das verspielte Vertrauen nicht mehr zurückge­winnen.

FDP-Fraktionschef Stefan Birkner warb für einen Neustart der Kammer ohne Mitglieds­zwang und mit öffentlicher Finanzierung. Wenn an zwei Drittel der Mitglieder Mahnbe­scheide verschickt werden müssten, sei eine Akzeptanz nicht gegeben. Die Pflegekammer ist ähnlich wie die Ärzte- oder Handwerkskammer eine berufsständige Selbstverwaltung. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER