NewsAuslandParlamentarier wollen Klimanotstand in Europa ausrufen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Parlamentarier wollen Klimanotstand in Europa ausrufen

Freitag, 22. November 2019

/dpa

Brüssel – EU-Parlamentarier wollen den Klimanotfall in Europa ausrufen und hoffen auf einen Beschluss im Plenum kommende Woche. Das Parlamentspräsidium habe den An­trag zugelassen, erklärte der liberale Fraktionschef Dacian Ciolos gestern.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze stellte sich bei einem Besuch in Brüssel hinter das Ziel, die Dringlichkeit von Klimaschutz aufzuzeigen. „Dass wir da wirklich handeln müssen, dass es ein 'emergency' ist, das ist vollkommen klar“, sagte die SPD-Politikerin.

Anzeige

Die Ausrufung des Klimanotfalls ist ein symbolischer Akt, der Druck für konkrete Gesetz­gebung aufbauen soll. Im EU-Parlament unterstützen dies nicht nur die Liberalen, son­dern auch die Grünen, die Sozialdemokraten und die Linke. Eine knappe Mehrheit sei möglich, sagte Linken-Fraktionschef Martin Schirdewan.

Der Antrag ergänzt den Entwurf einer Klimaresolution, die kommende Woche verabschie­det werden soll. Sie fordert erneut schärfere europäische Klimaziele: Bis 2030 soll der Ausstoß an Treibhausgasen um mindestens 55 Prozent unter den Wert von 1990 sinken - bisher liegt das Ziel bei minus 40 Prozent. Bis 2050 soll zudem eine „klimaneutrale“ Wirtschaft erreicht sein.

Schulze unterstützte beides grundsätzlich. Doch sagte sie, ob die EU bis 2030 ein Minus von 50 oder von 55 Prozent anstrebe, hänge von den Umsetzungsvorschlägen ab. „Genau die Frage nach dem Wie ist das, was für uns spannend ist und wo es auch noch keine Antworten gibt“, sagte Schulze.

Klimaneutralität bedeutet, die Emissionen auf ein Minimum zu reduzieren und den un­ver­meidlichen Rest zu speichern, statt ihn in die Atmosphäre zu blasen. Dem Ziel hatte sich die Mehrheit der EU-Staaten schon im Frühsommer angeschlossen, auch Deutsch­land. Die erforderliche Einstimmigkeit wurde aber nicht erreicht. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

5. Dezember 2019
Berlin – Tempo 120, höhere Steuern auf Diesel, Abschaffung der Pendlerpauschale, höhere Lkw-Maut: Um die deutschen Klimaziele im Verkehr zu erreichen, hat das Umweltbundesamt (UBA) nach Informationen
Klimaziele im Verkehr: Umweltbundesamt für drastische Maßnahmen
5. Dezember 2019
Brüssel – Mit dem „Green Deal“ für ein klimaneutrales Europa rollen auf die Bürger massive Veränderungen zu. Der zuständige Vizepräsident der EU-Kommission, Frans Timmermans, nannte heute in Brüssel
Erste Vorschläge für ein klimaneutrales Europa
4. Dezember 2019
Madrid – Deutschland hat einem Ranking der Entwicklungsorganisation Germanwatch zufolge im vergangenen Jahr erstmals zu den drei am stärksten von Extremwettern betroffenen Staaten gezählt. Wegen der
Germanwatch: Deutschland unter den Top Drei bei Klimaschäden
4. Dezember 2019
Sydney – Wegen der nahen Buschbrände ist Australiens Ostküstenmetropole Sydney heute erneut in Rauch gehüllt worden. Behörden warnten, dass die rauchbedingte Luftverschmutzung in einigen Gebieten ein
Behörden warnen vor Luftverschmutzung wegen Bränden in Australien
3. Dezember 2019
Berlin – Der Berliner Senat hat die Entscheidung verschoben, ob in der Hauptstadt eine „Klimanotlage“ ausgerufen wird. Es gibt offenbar noch Abstimmungsbedarf innerhalb der rot-rot-grünen
Berliner Senat vertagt Entscheidung über Klimanotlage
3. Dezember 2019
Genf/Madrid – Weltweit bleiben viele Länder beim Klimaschutz hinter ihren eigenen Ansprüchen zurück. Das berichtet die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) am dritten Tag des Klimagipfels in Madrid.
WHO mahnt zu mehr Konsequenz bei Umsetzung der Klimaziele
2. Dezember 2019
Los Angeles/Claremont – Hitze kann zu kürzeren Schwangerschaften führen. Das bestätigt eine neue Analyse aus den USA. Es sei davon auszugehen, dass im Zuge des Klimawandels zunehmend mehr
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER