szmtag AWMF sorgt sich um Impflücken bei Erwachsenen
NewsÄrzteschaftAWMF sorgt sich um Impflücken bei Erwachsenen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

AWMF sorgt sich um Impflücken bei Erwachsenen

Freitag, 22. November 2019

/Pixel-Shot, stock.adobe.com

Berlin – Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaf­ten (AWMF) sorgt sich um Impflücken bei Erwachsenen. Bei Masern seien vor allem nach 1970 geborenen Erwachsenen betroffen.

„Die Masern-Durchimpfungsquoten bei Kindern machen uns weniger Sorgen“, sagte Anne Bunte. Sie managte 2018 als damalige Leiterin des Kölner Gesundheitsamtes eine Ma­sernepidemie und leitet heute die Abteilung Gesundheit im Kreis Gütersloh. Ihrer Aus­sa­ge zufolge waren mehr als 60 Prozent der damals 139 an Masern Erkrankten Erwach­sene.

Anzeige

Jürgen Rissland, Leitender Oberarzt am Zentrum für Infektions­medizin/ Staatliche Medizi­naluntersuchungsstelle am Universitätsklinikum des Saarlandes, Hom­burg/Saar bestätigt diese Einschätzung: „Die meisten Masernfälle treten inzwischen bei den nach 1970 Gebo­renen auf. Hier besteht ein deutlicher Nachholbedarf für die Masern­impfung“, sagte er.

Vor diesem Hintergrund bewertet der Arbeitskreis Impflicht der AWMF die gesetzliche Impfpflicht für Kinder nach wie vor kritisch. Denn sie setze nicht da an, wo die eigentli­chen Lücken seien: Bei den ungeimpften oder unvollständig gegen Masern geimpften Erwachsenen. Die Experten plädierten für mehr Aufklärungsarbeit, um vor allem Er­wachsene auf Impflücken hinzuweisen.

Instrumente für eine Verbesserung der Impfquote könnten unter anderem ein bundes­wei­tes Impfregister beziehungsweise ein Impf-Informations-System sein, in dem Impfquoten, Surveillance-Daten, KV-Leistungen und Daten zu Nebenwirkungen erfasst werden.

Hilfreich wären laut AWMF zudem automatische Impf-Erinnerungen, verständliche Impf­aufklärungsmaterialien, Argumentationshilfen für Ärzte sowie ein elektronischer Impf­pass. © hil/sb/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Avatar #759489
MITDENKER
am Mittwoch, 11. Dezember 2019, 16:09

Stímmungsmache

...für die Ausweitung der Impfpflicht auf Erwachsene. Durchsichtige Stimmungsmache.
Avatar #772524
Julius Senegal
am Freitag, 29. November 2019, 17:50

Schutzimpfungen für alle

"Die meisten Masernfälle treten inzwischen bei den nach 1970 Gebo­renen auf. Hier besteht ein deutlicher Nachholbedarf für die Masern­impfung“
Was lesen wir daraus? Die Impfpflicht ist ein wichtiger Schritt, diese Lücke zu schließen
LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER