NewsAuslandBritische Regierung verspricht im Wahlkampf mehr Geld für Alzheimerforschung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Britische Regierung verspricht im Wahlkampf mehr Geld für Alzheimerforschung

Montag, 25. November 2019

Großbritanniens Premierminister Boris Johnson (rechts) und Ge­sund­heits­mi­nis­ter Matt Hancock /picture alliance, Christopher Furlong, Getty Images POOL

London – Der britische Premierminister Boris Johnson will im Falle eines Wahlsiegs die Finanzmittel für die Alzheimerforschung in den nächsten zehn Jahren verdoppeln. Pro Jahr sollen 83 Millionen Pfund (etwa 97 Millionen Euro) zusätzlich zur Verfügung stehen, sagte Ge­sund­heits­mi­nis­ter Matt Hancock vorgestern in einem BBC-Interview.

Auch die oppositionelle Labour-Partei hatte bereits mehr Hilfen für die Forschung und die Patienten in Aussicht gestellt. Derzeit leiden etwa 850.000 Menschen in Großbritannien unter Demenz. Innerhalb der nächsten 30 Jahre werden sich Alzheimererkrankungen Prog­nosen zufolge verdoppeln, vor allem, da die Menschen älter werden.

Anzeige

Ärger gab es hingegen um Forderungen aus der Ärzteschaft, Hausbesuche bei Patienten aus Mangel an Kapazitäten einzuschränken. Dies wies Ge­sund­heits­mi­nis­ter Hancock in einem Gespräch mit dem Sender Sky News scharf zurück. „Das wird nicht geschehen“, erklärte er. Hancock verwies darauf, dass den Hausärzten bereits Unterstützung zugesagt wurde.

Der Gesundheitsdienst NHS (National Health Service), der hauptsächlich aus Steuergeldern finanziert wird, gilt als marode und überlastet. Patienten müssen oft wochenlang auf einen Termin beim Arzt warten. In Kliniken werden viele Operationen verschoben.

Der Brexit und die Zustände im Gesundheitssektor bestimmen weitgehend den Wahlkampf. Die Briten wählen am 12. Dezember ein neues Parlament. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

20. Januar 2020
Münster – NMDA-Rezeptoren sind als möglicher Ansatzpunkt für Medikamente gegen Alzheimer-Erkrankungen bereits lange bekannt. Eine Forschergruppe von der Universität Münster hat jetzt den gemeinsamen
Wie NMDA-Rezeptorinhibitoren im Gehirn wirken
17. Januar 2020
Bonn – Ein Forschungsprojekt des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) arbeitet an einer künstlichen Intelligenz (KI), die die Rechenzeit für die MRT-Bildauswertung verkürzen
Künstliche Intelligenz soll MRT-Auswertung beschleunigen
10. Januar 2020
Uppsala – Eine einzige schlaflose Nacht führt bei jungen Erwachsenen im Blutplasma zu einem Anstieg des Tau-Proteins, dessen Ablagerung im Gehirn ein zentrales Kennzeichen des Morbus Alzheimer und
Tau-Proteine schon nach einer schlaflosen Nacht bei jungen Erwachsenen im Blut erhöht
8. Januar 2020
London und Madison/Wisconsin – Waisenkinder, die gegen Ende der Ceaușescu-Ära ihre ersten Lebensmonate in extremer emotionaler Deprivation verbrachten, haben laut einer aktuellen Studie in den
Neuroplastizität: Deprivation behindert Hirnentwicklung von Waisenkindern und älteren Erwachsenen
2. Januar 2020
Bonn –Deutschlands Krankenhäuser müssen umdenken. „Die Zahl der Patienten mit Demenz nimmt in den Krankenhäusern stetig zu“, mahnt der Vorsitzende des Katholischen Krankenhausverbandes Deutschland
Immer mehr demenzkranke Patienten in Deutschlands Kliniken
2. Januar 2020
Stuttgart – Ein neuer Praxisleitfaden soll Krankenhäuser dabei unterstützen, demenzsensible Strukturen aufzubauen. Erstellt hat den Leitfaden das Saarbrücker Institut für Sozialforschung und
Neuer Praxisleitfaden zum Aufbau demenzsensibler Krankenhäuser
27. Dezember 2019
München - Menschen mit Demenz sollen nach dem Willen von Ge­sund­heits­mi­nis­terin Melanie Huml (CSU) mehr am gesellschaftlichen Leben teilhaben. „Dafür muss der Bewusstseinswandel im Umgang mit dieser
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER