NewsHochschulenUniversitätsklinik Köln bekommt Station für hochbetagte Patienten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Universitätsklinik Köln bekommt Station für hochbetagte Patienten

Dienstag, 26. November 2019

Universitätsklinik Köln /dpa

Köln – Eine neue Station für hochbetagte Patienten hat die Klinik II für Innere Medizin der Universitätsklinik Köln eingerichtet. „Unser Ziel ist es, mit der neuen Station eine Versorgungslücke zu schließen und universitäre Spitzenmedizin mit Aspekten der Alters­medizin zu kombinieren – zum Besten der alten Patienten“, erklärte der Direktor der Klinik, Thomas Benzing.

Viele alte Patienten, die wegen einer oder mehrerer akuter Erkrankungen im Krankenhaus behandelt würden, wiesen zusätzlich geriatrische Symptome auf, erläuterte er. Diese er­forderten eine ganzheitlichere Versorgung, die über eine rein akut-medizinische Behand­lung hinausgingen. Zum Beispiel gehe es neben der medizinischen Versorgung auch um rehabilitative Aspekte.

Anzeige

„Wir versorgen vor allem ältere Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz und Hämo­dialysebehandlung oder nach Nierentransplantation, die aufgrund einer akuten Erkran­kung stationär behandelt werden müssen“, umriss der ärztliche Leiter der neuen Station, Paul Brinkkötter, das Aufgabenspektrum.

Liegen gleichzeitig geriatrische Syndrome vor, zum Beispiel eine zunehmende Immobi­li­tät mit Sturzneigung, Zeichen einer Mangelernährung oder kognitive Defizite bis hin zur Demenz, könnten diese vom interprofessionellen Team der neuen Station gezielt mitbe­handelt und berücksichtigt werden.

Im Team stehen laut der Klinik Internisten, Nephrologen, Geriater sowie spezialisierte Pflegekräfte, Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden, Neuropsychologen und Apotheker sowie ein Sozialdienst und ein Case Management für die Patienten bereit. Zudem kooperiere die Station eng mit der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie und arbeite mit dem Exzellenzcluster CECAD zu Fragen der klinischen Altersforschung zusammen. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

19. September 2019
Berlin – Eine neue Leitlinie „Geriatrisches Assessment der Stufe 2“ hat eine Expertengruppe der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) erarbeitet. Die Leitlinie sei aufgrund verschiedener
Fachgesellschaft stellt neue Leitlinie zum geriatrischen Assessment vor
12. September 2019
Leipzig – Ärzte der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) haben zusammen mit dem zentralen Patientenmanagement einen
Universitätsklinik Leipzig entwickelt Bewertungssystem für das Sturzrisiko von Patienten
8. August 2019
Berlin – Die Krankenhäuser in Deutschland müssen sich vermehrt auf alte Patienten einstellen. Das untermauern neue Daten aus der Regionalstatistik von Bund und Ländern zu den Diagnosen der
Krankenhäuser müssen sich auf mehr alte Patienten einstellen
30. Juli 2019
Erfurt/Suhl – Bei der Behandlung alter Menschen in speziellen Rehabilitationskliniken in Thüringen gibt es nach Einschätzung von Krankenkassen Verbesserungen. Seit Jahresbeginn wurden in zwei Kliniken
Mehr Rehaangebote für Geriatriepatienten in Thüringen
23. Juli 2019
Berlin – In der Diskussion um die künftige Krankenhauslandschaft in Deutschland hat der Bundesverband Geriatrie (BV Geriatrie) auf die Bedeutung wohnortnaher Versorgungsstrukturen hingewiesen. „Gerade
Geriater betonen Bedeutung wohnortnaher Versorgungsstrukturen
12. Juli 2019
Salerno/Italien – Eine Variante im BPIFB4-Gen, die bei Hundertjährigen entdeckt wurde, hat in einer experimentellen Studie bei Mäusen die Entwicklung einer Atherosklerose hinausgezögert. Die im
Hundertjährigen-Gen vermindert Atherosklerose bei Mäusen
5. Juni 2019
Berlin – Die Arzneimittelliste des Projektes „Fit-for-the-aged“ (Forta), das die medikamentöse Therapie älterer Menschen verbessern soll, ist jetzt bundesweit in der aktualisierten Fassung als App für
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER