NewsÄrzteschaftÄrzte in Sachsen-Anhalt wollen für Tarifvertrag an Ameos-Kliniken streiken
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Ärzte in Sachsen-Anhalt wollen für Tarifvertrag an Ameos-Kliniken streiken

Dienstag, 26. November 2019

/dpa

Magdeburg – Der Marburger Bund (MB) in Sachsen-Anhalt bereitet sich auf Ärztestreiks an den Standorten des Krankenhausträgers Ameos in dem Bundesland vor. Zuvor haben sich laut dem Verband eine deutliche Mehrheit der Mitglieder an den Klinikstandorten für Arbeitskampfmaßnahmen ausgesprochen.

„Wir haben Ameos viermal zu Tarifverhandlungen aufgefordert und keine Antwort erhal­ten. Wer jede Kooperation verweigert, muss mit Konfrontation rechnen“, sagte Andrea Huth, Geschäftsführerin des MB-Landesverbandes Sachsen-Anhalt.

Anzeige

Sie sprach von einem „durchsichtige Versuch des Ameos-Konzerns“, mit einseitigen, individualvertraglichen Regelungen einen verbindlichen Tarifvertrag zu umgehen. Huth betonte, der MB arbeite bei seinem Einsatz für bessere Arbeits- und Tarifbedingungen eng mit der Gewerkschaft Verdi zusammen.

Die Ärztegewerkschaft und Verdi haben eine Verhandlungsgemeinschaft für die Ameos-Kliniken in Sachsen-Anhalt gegründet. Gemeinsam wollen sie laut MB die tariflose Zeit bei Ameos beenden und Tarifverträge auf dem Niveau des TVöD – Bereich Krankenhäuser beziehungsweise des Tarifvertrags für Ärztinnen und Ärzte an kommunalen Krankenhäu­sern (TV Ärzte/VKA) durchsetzen.

Zurzeit liegen die Ärztegehälter in den betroffenen Ameos-Häusern laut MB teilweise bis zu 15 Prozent und mehr hinter den Verdienstmöglichkeiten in tarifgebundenen kommu­nalen oder vergleichbaren privaten Kliniken. „Ohne Tarifvertrag gibt es keine Verbesse­rung der Arbeitsbedingungen“, stellte Huth klar.

Bereits Anfang November hatte Verdi ganztägige Warnstreiks bei Ameos-Kliniken in Sachsen-Anhalt organisiert. „Die Zeit des Stillhaltens bei den Mitarbeitern ist vorbei“, hieß es aus der Dienstleistungsgewerkschaft. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. Januar 2020
Berlin – Die Ärzte an deutschen Krankenhäusern fühlen sich überlastet, viele von ihnen so sehr, dass ihre Gesundheit leidet. Das hat eine Befragung des Marburger Bundes (MB) ergeben. Die Ergebnisse
Krankenhausärzte fühlen sich überlastet
22. Januar 2020
Lübeck – Am Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) in Kiel und Lübeck wird es vorerst keine Warnstreiks geben. Das habe sich in einer Verhandlung vor dem Arbeitsgericht Lübeck über den Erlass
Vorerst kein Warnstreik am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
21. Januar 2020
Gießen/Marburg – Beschäftigte des privatisierten Universitätsklinikums Gießen und Marburg (UKGM) bekommen mehr Geld. Bei der Tarifeinigung mit der Gewerkschaft Verdi für 2020 gehe es um nichtärztliche
Mehr Geld für nichtärztliche Beschäftigte in Gießen und Marburg
17. Januar 2020
Haldensleben – Im festgefahrenen Tarifstreit an den Ameos-Kliniken sollen sich nun auch Mitarbeiter des Standortes Haldensleben mit dem Arbeitgeber an einen Runden Tisch setzen. Das Treffen zwischen
Tarifstreit bei Ameos: Runder Tisch für Standort Haldensleben
15. Januar 2020
Berlin – Der Marburger Bund (MB) hat seine Mitglieder in den tarifgebundenen Universitätskliniken der Länder für den 4. Februar 2020 zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Ärzte der betroffenen
Ärzte in Universitätskliniken vor Tarifgesprächen zum Warnstreik aufgerufen
14. Januar 2020
Magdeburg – Im Tarifstreit an den Ameos-Kliniken will Verdi am Freitag mit der Urabstimmung über unbefristete Streiks beginnen. Der Bundesvorstand der Gewerkschaft habe der Abstimmung gestern Abend
Urabstimmung über unbefristete Streiks bei Ameos noch diese Woche
10. Januar 2020
Magdeburg – Die Ameos-Kliniken im Salzlandkreis wollen bis zur Beilegung des Tarifstreits keine weiteren Kündigungen aussprechen. Das sagte der Regionalgeschäftsführer von Ameos Ost, Lars Timm, heute.
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER