NewsÄrzteschaftInternisten wollen intersektorale ärztliche Leistung neu strukturieren
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Internisten wollen intersektorale ärztliche Leistung neu strukturieren

Freitag, 29. November 2019

Wiesbaden – Der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) hat den Gesetzgeber aufge­for­dert, endlich die sektorenverbindende Patientenversorgung zu stärken. Dabei gehe es nicht um eine reine Verschiebung der Sektorengrenze in den ambulanten oder stationä­ren Be­reich, sondern um die Neustrukturierung von Leistungen und Preisen. Dazu habe der Spit­zenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa) mit seinem Konzept einen praktikab­len Vor­schlag vorgelegt, hieß es.

„Heute bestimmt immer öfter das individuelle Eingriffsrisiko des Patienten und nicht die Leistung an sich, ob der Patient ambulant oder stationär behandelt werden wird“, erklärte BDI-Präsident Hans Martin Hoffmeister. Dem müsse die Ordnungspolitik in Zukunft Rech­nung tragen und die derzeit gültigen gesetzlichen Vorgaben neu ordnen.

Die Basis dafür könne das SpiFa-Konzept schaffen: Es sieht vor, im Sozialgesetzbuch V (SGB V) die Paragrafen zum ambulanten Operieren, zur ambulanten spezialfachärztlichen Versor­gung und zur belegärztlichen Versorgung zusammenzufassen. Laut BDI werden so bei den definierten intersektoralen ärztlichen Leistungen auch alle stationären Fälle mit einbe­zogen, die in der Regel vier Tage Liegedauer nicht überschreiten.

Anzeige

Die intersektoralen ärztlichen Behandlungen sollen dann in Krankenhäusern genauso wie in Gemeinschaften von Vertragsärzte zur Verfügung stehen. „Der SpiFa macht damit einen praktikablen Vorschlag für Klinik und Praxis, der die Grenze ambulant/stationär flexibel öffnet und die Versorgungsqualität für die Patienten mit Sicherheit verbessern wird“, be­tonte Hans-Friedrich Spies, BDI-Vorstandsmitglied und Vorstand im SpiFa. © hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

29. Oktober 2019
Stuttgart – In Baden-Württemberg soll die Gesundheitsversorgung künftig sektorenübergreifender erfolgen als bislang. Die zentralen Akteure des Gesundheitswesens im Land haben sich dafür in einem
Baden-Württemberg will sektorenübergreifende Versorgung voranbringen
5. September 2019
Berlin – Ein Konzept für intersektorale Leistungen, die sowohl Krankenhäuser als auch Gemeinschaften von Fachärzten erbringen können, hat der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa) gestern
Fachärzte legen Konzept für sektorenübergreifende Versorgung vor
4. Juli 2019
Leipzig – Für mehr politische Anstrengungen bei der sektorenübergreifenden Versorgung haben sich die Deutsche Gesellschaft für Integrierte Versorgung im Gesundheitswesen (DGIV) und die Gesellschaft
Ruf nach einheitlicher Finanzierung für ambulante und stationäre Versorgung
25. April 2019
Berlin – Vor dem Hintergrund der derzeit beratenden Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur sektorenübergreifenden Versorgung hat die Barmer einen strukturellen Wandel in der medizinischen Versorgung gefordert.
Barmer will gemeinsame Planung für Praxen und Kliniken
8. November 2018
Berlin – Das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium (BMG) will zusammen mit der Aktion Psychisch Kranke (APK) die Hilfen für psychisch kranke Menschen weiterentwickeln. Eine Auftaktveranstaltung in diesem auf
Weiterentwicklung der Versorgung psychisch Kranker hin zu personenzentrierten Ansätzen
19. September 2018
Biersdorf – Die meisten der zehn größten deutschen Klinikkonzerne haben in den letzten fünf bis zehn Jahren erfolgreich eine Marktstrategie verfolgt, um ihr Leistungsangebot durch semistationäre und
Klinikträger engagieren sich stärker in der ambulanten Versorgung
25. Juli 2018
Berlin – Sektorenübergreifende Schiedsgremien auf Ebene des Bundes und der Länder sollen dafür sorgen, dass Versorgungsverträge zwischen Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen), Krankenkassen und
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER