NewsVermischtesMedienkampagne für mehr gesellschaftliche Teilhabe
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Medienkampagne für mehr gesellschaftliche Teilhabe

Freitag, 6. Dezember 2019

/nullplus, stockadobecom

Düsseldorf – Die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Selbsthilfe hat für mehr gesell­schaft­liches Engagement für Menschen mit Behinderung plädiert. Sie rief die Politik anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung dazu auf, mehr Teilhabe für Menschen mit Behinderung zu ermöglichen.

Daher startete diese Woche eine Social-Media-Kampagne unter dem Hashtag #mitgestal­ten. Bis zum 10. Dezember sollen engagierte Menschen zeigen, wie sie sich für die Rechte von Menschen mit Behinderung einsetzen. Dem Statistischen Bundesamt zufolge lebten 2017 mehr als 7,7 Millionen schwerbehin­derte Menschen in Deutschland, das sind 9,4 Prozent der Bevölkerung. Der überwiegende Teil davon, rund 4,4 Millionen, war über 65 Jahre alt.

Anzeige

„Die Kampagne ist auch ein eindeutiger Appell an die Politik, mehr für die uneinge­schränk­te Teilhabe behinderter Menschen in unserer Gesellschaft zu tun, entsprechende Gesetze zu schaffen und sich so für die Umsetzung der Rechte der Menschen mit Behin­derung einzusetzen“, sagte Martin Danner, Bundesgeschäftsführer der BAG Selbsthilfe. Es brauche verbindliche Maßnahmen um beispielsweise Barrierefreiheit und Schutz vor Dis­kriminierung zu gewährleisten.

Viele Menschen mit Behinderung setzen sich unermüdlich für eine inklusive Gesellschaft ein, heißt es weiter, ob ehrenamtlich, in der Selbsthilfe, in sozialen Medien oder bei De­monstrationen auf der Straße. „Wir wollen alle Menschen dafür sensibilisieren, was Enga­gement bewirken kann und dafür, was behinderte und chronisch kranke Menschen als ein Teil unserer Gesellschaft leisten“, meinte Danner. Sie „sind eine wichtige und aktive Stüt­ze unserer Gesellschaft“, betonte er.

Die BAG Selbsthilfe ist die Dachorganisation von 117 bundesweiten Selbsthilfeverbänden behinderter und chronisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen. Selbstbestimmung, Selbstvertretung, Integration, Rehabilitation und Teilhabe behinderter und chronisch kranker Menschen seien die Grundsätze der BAG.

Sie trete in zahlreichen politischen Gremien für rechtliche und tatsächliche Gleich­stell­ung ein. Darüber hinaus vereint sie 13 Landesarbeitsgemeinschaften und fünf außer­or­dentliche Mitgliedsverbände. So vertrete die BAG Selbsthilfe nach eigenen Angaben mehr als eine Million körperlich-, geistig-, sinnesbehinderte und chronisch kranke Menschen. © jff/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER