NewsVermischtesParchimer Kinderstation bleibt geschlossen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Parchimer Kinderstation bleibt geschlossen

Freitag, 6. Dezember 2019

/dpa

Schwerin/Parchim – Die seit Pfingsten geschlossene Kinderstation am Asklepios-Klinikum in Parchim wird wegen Ärztemangels nicht wieder eröffnet. „Wir hatten nicht eine Bewer­bung! Schweren Herzens müssen wir den Realitäten ins Auge sehen und unseren Versor­gungsauftrag für die stationäre pädiatrische Versorgung zum 31. Dezember 2019 zurück­geben“, teilte Klinik-Geschäftsführer Matthias Dürkop heute mit.

Anzeige

Die Versorgung junger Patienten aus der Region solle im Rahmen eines Modellprojektes ambulant in einer Tagesklinik mit vier Betten erfolgen, kündigte Mecklenburg-Vorpommerns Ge­sund­heits­mi­nis­ter Harry Glawe (CDU) an. Bei schwerwiegenderen Erkrankungen könne zur stationären Behandlung auf die Kinderklinik des Klinikums Schwerin zurückgegriffen werden.

Gleichzeitig teilte Glawe mit, dass die bei werdenden Müttern jahrelang sehr beliebte Ge­burtenstation am Krankenhaus in Criviz zum Jahresende schließt. Die Asklepios Klinik Par­chim und das Mediclin Krankenhaus am Crivitzer See hätten sich darauf verständigt, ihre Abtei­lungen für Gynäkologie und Geburtshilfe in Parchim zu bündeln. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #33178
acil
am Freitag, 6. Dezember 2019, 18:56

In der Realität angekommen

Jahrelang wurde die Würde und die Gesundheit der Ärzte mißbraucht und gleichzeitig als die Berufsgruppe "die den Hals nicht vollkriegt" verschrien. Die Leistungen nicht geschätzt und massenweise junge Assistenzärzte ausgebeutet und in den Burn out getrieben und jetzt wundert man sich keine einzige Bewerbung zu bekommen?
Man erntet was man sät! Ich habe für 833 Euro 80 Stunden die Woche gearbeitet , 36 h am Stück Dienst geleistet , unmengen unbezahlte Überstunden , mangelhafte Weiterbildung und Ärger sobald man protestiert ,weil mit schlechten Arbeitszeugnissen gedroht worden ist von rückgratlosen Chefärzten und Oberärzten von Politikern , die das Menschenrecht auf Gesundheit zum Wirtschaftsbetrieb deklariert haben aber selber eine 1. Klasse Medizin genießen und nie richtig arbeiten mußten. Lügner , Betrüger die auf Kosten der Bürger wie die Made im Speck leben. Diese Leute lernen jetzt verstehen , das ein Krankenhaus ohne Ärzte nur ein Pflegeheim ist und ohne Schwestern eine menschliche Tragödie!
Avatar #103970
DöringDöring
am Freitag, 6. Dezember 2019, 18:30

Parchimer Kinderstation bleibt geschlossen

Traurige Ergebnis einer total verfehlten Politik.
Dieter Döring
Facharzt für Allgemeinmedizin
LNS

Nachrichten zum Thema

8. Januar 2020
Hamburg – Aktive Großeltern haben größere soziale Netzwerke als solche ohne diese Rolle. Die Fürsorge für ein Enkelkind kann daher mit einem geringeren Risiko von Einsamkeit und sozialer Isolation
Großeltern-Sein bewahrt vor Einsamkeit
25. November 2019
Hannover – Immer mehr Väter nehmen sich für die Betreuung ihrer kranken Kinder frei. Das geht aus einer von der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) veröffentlichten Auswertung ihrer Kundendaten hervor.
Immer mehr Väter betreuen kranke Kinder
12. Juli 2019
Berlin – Viele Lehrer und Erzieher wissen nicht genug über gesunde Ernährung, um Kinder auf diesem Gebiet fit zu machen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie zur ernährungsbezogenen Bildungsarbeit,
Lehrer und Erzieher wissen zu wenig über gesunde Ernährung
13. Mai 2019
Gütersloh – Nordrhein-Westfalen (NRW) hat bei Betreuungsplätzen für Unterdreijährige zwar stark aufgeholt, benachteiligte Kinder profitieren aber einer Studie zufolge zu wenig. Kinderarmut sei in
Frühe Förderung erreicht zu wenig arme Kinder in Nordrhein-Westfalen
5. September 2018
Hannover – Wenn das Kind krank wird, bleiben in Niedersachsen und Bremen einer Krankenkasse zufolge zunehmend auch Väter zu Hause. In den vergangenen beiden Jahren waren es dort je zu 21 Prozent die
Betreuung kranker Kinder zunehmend Männersache
4. September 2018
Lübeck – Kinder, die eine Kindertagesstätte besuchen, schneiden bei der Schuleingangsuntersuchung deutlich besser ab als Kinder, die ausschließlich familiär betreut werden. Zu diesem Ergebnis kommt
Kitabesuch fördert kognitive und motorische Entwicklung von Kindern
26. Juli 2018
Berlin – In Deutschland sind nach Ansicht der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und DiabetesDE Hilfen für Kinder und Jugendliche mit Diabetes Typ 1 nicht eindeutig im Sozialgesetzbuch geregelt.
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER