NewsVermischtesOpposition wirft Regierung in Hessen Versäumnisse beim Landesblindengeld vor
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Opposition wirft Regierung in Hessen Versäumnisse beim Landesblindengeld vor

Mittwoch, 11. Dezember 2019

/Dan Race, stock.adobe.com

Wiesbaden – Bei der geplanten Reform für die Zahlung des Landesblindengeldes hat die hessische Landesregierung nach Einschätzung der Landtagsopposition taubblinde Men­schen übergangen.

Die SPD-Abgeordnete Ulrike Alex begrüßte gestern das Blindengeld grundsätzlich als ein Mittel, blinden und stark sehbehinderten Menschen den Alltag zu erleichtern. Aber sie kritisierte: „Trotz jahrelanger Diskussion sieht das Gesetz keine Sonderregelung für taub­blinde Menschen vor, deren Welt still und dunkel ist und die besonderer Unterstützung bedürfen.“

Anzeige

Nach den Worten von Alex ist es unverständlich, dass die Landesregierung das Gesetz befristen wolle. Das verunsichere die Bezieher. Die Linken-Abgeordnete Christiane Böhm kritisierte, der Gesetzentwurf ignoriere den Bedarf taubblinder Menschen.

Die gesetzlichen Änderungen beim Landesblindengeld werden voraussichtlich morgen verabschiedet. Dabei geht es etwa darum, auch Menschen finanziell zu unterstützen, die ihr Augenlicht als Opfer von Straftaten verloren haben.

Die Höhe des Landesblindengeldes beträgt nach Angaben des Sozialministeriums derzeit monatlich 858 Euro. Mehr als 11.700 Menschen in Hessen erhalten die finanzielle Unter­stützung. Nach Angaben von Experten gibt es derzeit keine geprüften Zahlen, wie viele taubblinde Menschen im Land leben.

Die Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte untersucht seit 2018 die Situation Taubblinder in Hessen. Dabei wird die Einrichtung vom Sozialministerium unterstützt. Minister Kai Klose (Grüne) kündigte an, ein hessisches Taubblindengeld folge so schnell wie möglich. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

13. Januar 2020
Potsdam – Zur Vermittlung bei Streitigkeiten zwischen Behörden und Menschen mit Behinderungen ist im Brandenburger Sozialministerium eine neue Clearingstelle eingerichtet worden. Mit dem
Clearingstelle für Menschen mit Behinderungen in Brandenburg
3. Januar 2020
Leipzig – Die Digitalisierung bringt blinden und sehbehinderten Menschen große Erleichterungen im Alltag. Es gebe inzwischen mehr als hundert barrierefreie Apps als Alltagshelfer, sagte Thomas
Digitale Sprachassistenten als Hilfe für blinde Menschen
19. Dezember 2019
Berlin – Krankenhäuser dürfen zukünftig bei der Entlassung von Patienten Krankenbeförderungsleistungen verordnen. Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) passte heute die Krankentransport-Richtlinie an
Krankenhäuser dürfen Krankenbeförderung verordnen
13. Dezember 2019
Wiesbaden – Der hessische Landtag hat eine Reform des Landesblindengeldes beschlossen. Danach werden nun auch Menschen finanziell unterstützt, die ihr Augenlicht als Opfer von Straftaten verloren
Reform des Landesblindengeldes in Hessen beschlossen
13. Dezember 2019
Schwerin – Ungeachtet der noch ausstehenden Einigung zu Finanzfragen mit Kommunen und Kreisen hat der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin die Umsetzungsregeln für das Bundesteilhabegesetz
Landtag Mecklenburg-Vorpommern beschließt Regeln für Bundesteilhabegesetz
11. Dezember 2019
Berlin – Deutschland muss deutlich mehr in Barrierefreiheit investieren. Dafür macht sich der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Jürgen Dusel, stark.
Behindertenbeauftragter will mehr Investitionen in Barrierefreiheit
9. Dezember 2019
Berlin – Die Kritik am geplanten Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz (IPReg) reißt auch nach der Ankündigung des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­iums nicht ab, den Entwurf zu verändern. So
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER