szmtag Psychotherapeuten wollen Werbeverbot auch für Alkohol
NewsÄrzteschaftPsychotherapeuten wollen Werbeverbot auch für Alkohol
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Psychotherapeuten wollen Werbeverbot auch für Alkohol

Freitag, 13. Dezember 2019

/dpa

Berlin – Die Bundes­psycho­therapeuten­kammer (BPtK) hat die Fortschritte bei der Union im Bundestag hin zu einem Tabakwerbeverbot begrüßt. Sie betonte aber zugleich, das Land habe ein Alkoholproblem. BPtK-Präsident Dietrich Munz kritisierte, dass die Gesund­heitspolitik bisher nur auf Aufklärung und Eigenverantwortung setze.

„Das reicht nicht aus. Wir brauchen ein Werbe­verbot als ersten Schritt und im Weiteren zusätzlich zu Aufklärungskampagnen eine ge­ringere Verfügbarkeit durch die Begrenzung der Verkaufszeiten für Alkohol“, erklärte Munz. Auch die Erhöhung der Preise dürfe kein Tabu sein.

Anzeige

Mehr als drei Millionen Menschen in Deutschland sind der Kammer zufolge abhängig von Alkohol oder trinken Alkohol in schädlichen Mengen. Etwa die Hälfte dieser alkoholkran­ken Menschen werde durch das Gesundheitssystem nicht erkannt und nur 10 Prozent der alkoholabhängigen Menschen erhielten eine suchtspezifische Behandlung.

Alkoholstörungen verursachten nicht nur erhebliche Kosten im Gesundheitswesen, son­dern auch volkswirtschaftliche Kosten durch lange Krankschreibungen und Frühverren­tun­gen. Die BPtK weist auf epidemiologische Studien hin, denen zufolge die Hochrisiko­phase für die Entwicklung einer Alkoholstörung bereits im zweiten Lebensjahrzehnt in den Jahren zwischen 15 und Anfang 20 liegt.

2018 stellte die WHO in ihrem Gesundheitsbericht fest, dass Deutschland im europäi­schen Vergleich beim Alkoholkonsum weit über dem Durchschnitt liegt. Pro Kopf liegt der Durchschnitt bei 8,6 Litern reinem Alkohol pro Jahr, in Deutschland liegt er bei elf Litern. © PB/EB/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #751406
Dr. Hans-Werner Bertelsen
am Montag, 17. Februar 2020, 16:32

Ärzte für ein Alkohol-Werbeverbot im Sport

Ärzte und Uni-Kinderkliniken für ein Alkohol-Werbeverbot im Sport:

www.bcgh.de
LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER