szmtag Kalziumabhängige Signalwege könnten Ansatzpunkt für neue...
NewsMedizinKalziumabhängige Signalwege könnten Ansatzpunkt für neue Parkinsontherapien sein
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Kalziumabhängige Signalwege könnten Ansatzpunkt für neue Parkinsontherapien sein

Mittwoch, 18. Dezember 2019

Antikörper-Färbung von Dopamin-produzierenden Nervenzellen der Maus (grün). Die Cav2.3 Kanal-Proteine in den Zellen sind rot gefärbt. Maßstab: 10 µm. /Benkert et al., Nature Communications
Antikörper-Färbung von Dopamin-produzierenden Nervenzellen der Maus (grün). Die Cav2.3 Kanal-Proteine in den Zellen sind rot gefärbt. Maßstab: 10 µm. /Benkert et al., Nature Communications

Köln/Ulm – Einen neuen möglichen Ansatzpunkt zur Behandlung von Parkinsoerkran­kungen hat ein internationales Wissenschaftlerteam in Nature Communications beschrieben (2019; doi: 10.1038/s41467-019-12834-x). Die Forschenden aus Ulm, Köln und Oxford konnten im Tiermodell zeigen, dass das Ausschalten bestimmter Kalzium-Kanäle das Absterben dopaminproduzierender Nervenzellen im Gehirn verhindern kann.

Morbus Parkinson ist eine neurodegenerative Krankheit, bei der selektiv eine bestimmte Gruppe von dopaminproduzierenden Nervenzellen im Mittelhirn absterben. Der resul­tierende Mangel an Dopamin führt zu Symptomen wie Ruhezittern, Muskelsteifheit und Problemen bei willkürlichen Bewegungen. Parkinson ist die zweithäufigste neurode­generative Krankheit, an der weltweit mehr als 6 Millionen Menschen erkrankt sind.

„Die Entstehung von Morbus Parkinson ist stark altersabhängig, aber in vielerlei Hinsicht noch unverstanden“, so die Wissenschaftler. Bekannt sei jedoch, dass auf der zellulären Ebene Störungen von kalziumabhängigen Signalwegen signifikant an der Entstehung der Parkinson-Krankheit beteiligt sind beziehungsweise mit ihr einhergehen.

Die Wissenschaftler um Birgit Liss, Leiterin des Instituts für Angewandte Physiologie in Ulm, konnten zeigen, dass ein zu starker Kalziumeinstrom durch spezifische Ionenkanäle, nämlich „Cav2.3-Kanäle“ vom sogenannten R-Typ, wesentlich zur Entstehung von Parkinson beitragen kann.

In einem Parkinson-Mausmodell ist es den Forschern gelungen, den Tod der dopamin­produzierenden Nervenzellen zu verhindern, indem sie die Aktivität der Cav2.3-Kanäle genetisch ausschalteten. „Unsere Untersuchungen an Nervenzellen von Parkinson-Patienten zeigen, dass der Cav2.3-Kanal auch beim Menschen wichtig ist und in ähnliche Signalkaskaden involviert scheint, wie im Mausmodell“, erklärt die Erstautorin Julia Benkert.

Vor Kurzem ist eine Studie in der klinischen Phase-III mit dem Medikament Isradipin gescheitert. Isradipin verschließt einen anderen Typ von Kalziumkanälen. Obwohl epidemiologische Hinweise die Verwendung von solchen Kanalblockern mit einem verringerten Parkinsonrisiko in Verbindung bringen, bot Isradipin in der Studie keinen Schutz für Parkinsonpatienten. „Unsere neuen Befunde könnten eine Erklärung dafür liefern“, so die Forschenden. © hil/aerzteblatt.de

Liebe Leserinnen und Leser,

diesen Artikel können Sie mit dem kostenfreien „Mein-DÄ-Zugang“ lesen.

Sind Sie schon registriert, geben Sie einfach Ihre Zugangsdaten ein.

Oder registrieren Sie sich kostenfrei, um exklusiv diesen Beitrag aufzurufen.

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort


Mit der Registrierung in „Mein-DÄ“ profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

Newsletter
Kostenfreie Newsletter mit täglichen Nachrichten aus Medizin und Politik oder aus bestimmten Fachgebieten
cme
Nehmen Sie an der zertifizierten Fortbildung teil
Merkfunktion
Erstellen Sie Merklisten mit Nachrichten, Artikeln und Videos
Kommentarfunktion und Foren
Kommentieren Sie Nachrichten, Artikel und Videos, nehmen Sie an Diskussionen in den Foren teil
Job-Mail
Erhalten Sie zu Ihrer Ärztestellen-Suche passende Jobs per E-Mail.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER