NewsPolitikPatienten­befragungen werden Teil von Qualitäts­sicherungsverfahren
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Patienten­befragungen werden Teil von Qualitäts­sicherungsverfahren

Montag, 23. Dezember 2019

/Rostislav Sedlacek, stockadobecom

Berlin – Ergebnisse aus Patientenbefragungen sollen zukünftig als zusätzliche Daten­quelle in die Beurteilung der Qualität medizinischer Leistungen eingehen. Das hat der Gemein­sa­me Bundes­aus­schuss (G-BA) entschieden.

Den entsprechenden Grundsatzbeschluss zu den Regelungen zur Patientenbefragung hatte der G-BA bereits am 22. November 2019 als Teil seiner Richtlinie zur daten­ge­stützten ein­richtungsübergreifenden Qualitätssicherung (DeQS-RL) gefasst.

Anzeige

Damit soll die Perspektive der Patienten bezogen auf Behandlungserfahrungen und Be­hand­lungsergebnisse besser berücksichtigt werden. Die erste Patientenbefragung wird im Rah­men des Qualitätssicherungsverfahrens Perkutane Koronarintervention (QS PCI) etabliert werden, kündigte der G-BA an.

Für die nötigen Vorarbeiten hatte der G-BA das Institut für Qualitätssicherung und Trans­parenz im Gesundheitswesen (IQTIG) beauftragt. Der Abschlussbericht des IQTIG und die als Teil des Berichts enthaltenen Patientenfragebögen wurden heute in Berlin zur Ver­öffentlichung freigegeben. © may/EB/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

7. Februar 2020
Berlin – Die Stichprobenprüfungen zur Qualitätssicherung in der konventionellen Röntgendiagnostik, Computertomografie und Magnetresonanztomografie (Kernspintomografie) werden wiederaufgenommen. Darauf
Stichprobenprüfungen bei Radiologie und MRT wieder aufgenommen
24. Januar 2020
Berlin – Mehr Patientensicherheit, höhere Qualität, geringere Kosten: Mit einem neuen Rahmen-Qualitätsvertrag wollen der Verband der Ersatzkassen (vdek) und der Krankenhausverbund Clinotel die
Neuer Rahmenvertrag zur Qualitätssicherung von Knie- und Hüftprothesen
23. Dezember 2019
Passau – Die Landeschefin der Krankenkasse Barmer, Claudia Wöhler, fordert eine Qualitätsdebatte über die Gesundheitsversorgung in Bayern. „Bei den Auswertungen, die wir zu den Qualitätsindikatoren
Barmer-Chefin kritisiert Qualität der bayerischen Krankenversorgung
23. Dezember 2019
Philadelphia – Pflegepersonal in Krankenhäusern macht einer Studie zufolge eher Fehler bei der Verabreichung von Arzneimitteln, wenn es durch Telefonanrufe gestört wird. Dies zeigt eine Untersuchung
Störungen durch Telefonanrufe können Medikationsfehler begünstigen
19. Dezember 2019
Berlin – Bundesweit nehmen mehr als 67.000 Ärzte und Psychotherapeuten an mehr als 8.400 Qualitätszirkeln teil. Darauf hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) bei der Vorstellung ihres neuen
Mehr als 8.400 Qualitätszirkel für Ärzte und Psychotherapeuten
12. Dezember 2019
Berlin – Seit seiner Gründung 2004 hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) 895 Projekte abgeschlossen (Stichtag: 30.9.2019). Das teilte das Institut zu seiner
IQWiG: 15 Jahre, 895 Projekte, Millioneneinsparungen
6. Dezember 2019
Berlin – Spitzenmedizinische Fachzentren dürfen besondere Leistungen wie etwa Tumorkonferenzen künftig auch für Patienten anderer Krankenhäuser anbieten. Das hat der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA)
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER