NewsAuslandWHO: Zahl der registrierten Cholera-Fälle zurückgegangen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

WHO: Zahl der registrierten Cholera-Fälle zurückgegangen

Freitag, 20. Dezember 2019

/dpa

Genf – Die Zahl der gemeldeten Cholera-Fälle weltweit ist nach Angaben der Weltge­sund­heitsorganisation (WHO) im vergangenen Jahr deutlich gesunken. 2018 lag die Zahl 60 Pro­zent niedriger als 2017, berichtete die WHO gestern.

Die Lage habe sich vor allem im Bürgerkriegsland Jemen sowie im Kongo, in Somalia und im Südsudan verbessert. Die Zahl der registrierten Cholerafälle schwankt jedoch stark, so gab es 2017 außergewöhnlich viele. Damals wurden mehr als 1,2 Millionen Fälle gemel­det, nach weniger als 200.000 im Jahr davor.

Anzeige

Für das laufende Jahr liegen noch keine Zahlen vor. Der Trend, dass die Zahlen zurückge­hen, habe sich aber fortgesetzt. Die Fortschritte seien vor allem auf große Impfkampag­nen zu­rück­zuführen, sagte der Leiter des WHO-Cholera-Programms, Dominique Legros.

2018 meldeten 34 Länder der WHO knapp eine halbe Million Krankheits- und fast 3.000 Todesfälle. Generell geht die WHO von einer sehr hohen Dunkelziffer aus. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER