NewsÄrzteschaftChronisch Kranke in Nordrhein besser versorgt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Chronisch Kranke in Nordrhein besser versorgt

Freitag, 20. Dezember 2019

/dpa

Düsseldorf – Immer mehr Patienten in Nordrhein profitieren von strukturierten Behand­lungsprogrammen, sogenannten Disease-Management-Programmen (DMP). Das zeigt der Qualitätsbericht 2018 des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung in Deutsch­land (Zi).

Laut Bericht nahmen 2018 rund 914.000 Rheinländer an DMP teil – und damit über 16.600 mehr als im Jahr 2017. Vergleicht man die Anzahl der aktuell betreuten DMP-Pa­tienten mit der Teilnehmerzahl aus dem Jahr 2008 beträgt der Zuwachs gut 41 Prozent.

Anzeige

„Dies zeigt den hohen Stellenwert und auch das Potenzial, das die engmaschige DMP-Betreuung sowohl für Patienten als auch für Ärzte besitzt“, sagte Carsten König, stellver­tretende Vorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein.

Dem Bericht zufolge hat beispielsweise die Zahl der erwachsenen Teilnehmer am DMP Asthma bronchiale weiterzugenommen, gleichzeitig sank die Zahl stationärer Be­hand­lungen.

Beim DMP Typ-2-Diabetes gibt es deutlich weniger Patienten mit unnatürlich niedrigem Blutzuckerspiegel (Hypoglykämien), wichtige Kontrolluntersuchungen – beispielsweise zur Nierenfunktion und zum Fußstatus – sowie Diabetes-Schulungen wurden von den Patienten verstärkt angenommen. Beim Typ-1-Diabetes und beim DMP Brustkrebs gibt es ebenfalls positive Entwicklungen.

„Die strukturierte Behandlung über die nordrheinischen DMP-Programme ist ein Erfolgs­modell, wie die ständig steigende Zahl der teilnehmenden Patienten eindrucksvoll be­weist“, sagte Matthias Mohrmann, Mitglied des Vorstandes der AOK Rheinland/Hamburg. Nun gelte es, innovative Technologien in die DMPs zu integrieren, um so einen noch stärkeren Nutzen für die Menschen zu erzielen. © hil/sb/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER