NewsVermischtesNeuer Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe nimmt seine Arbeit auf
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Neuer Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe nimmt seine Arbeit auf

Dienstag, 7. Januar 2020

/dpa

Berlin – Die Ausbildungseinrichtungen für Gesundheitsberufe des Klinikkonzerns Vivantes und der Charité sind im neuen Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe (BBG) aufgegangen. Dieser hat jetzt offiziell den Betrieb aufgenommen. Zum Start besuchen etwa 1.700 Schüler, die Gesundheitsberufe erlernen, den Bildungscampus an drei Standorten in Berlin. Die Schulkapazitäten sollen schrittweise bis auf 3.000 Plätze steigen.

„Es geht dabei um viel mehr als um eine Pflegeschule, die beide Konzerne zusammenführen. Es wird ein echter Campus entstehen mit modernen Lernmethoden und vielseitiger Vernetzung. Ziel ist es, die Ausbildungskapazitäten weiterhin erheblich auszuweiten“, sagte Dilek Kalayci, Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung der Stadt Berlin.

Anzeige

„Die Kooperation von Charité und Vivantes in der Aus- und Weiterbildung ist eine der elementaren Empfehlungen der Zukunftskommission ‚Gesundheitsstadt Berlin 2030‘ – mit dem Bildungscampus setzen wir diese Empfehlung um und intensivieren unsere Zusammenarbeit, um den wachsenden Fachkräftebedarf im Gesundheitswesen nachhaltig zu sichern“, sagte Heyo Kroemer, Vorstandsvorsitzender der Charité – Universitätsmedizin Berlin.

Vivantes hält 51 Prozent der Anteile an dem Bildungscampus, die Charité 49 Prozent. Die Charité-Gesundheitsakademie bildete bislang rund 600 junge Menschen in Pflegeberufen in Berlin-Mitte aus, das Vivantes Institut für berufliche Bildung im Gesundheitswesen hatte etwa 1.100 Auszubildende an zwei Standorten, in Neukölln und in Reinickendorf.
„Wir wollen junge Menschen auch künftig begeistern und sie auf hohem Niveau in Gesundheitsberufen ausbilden“, sagte Andrea Grebe, Vorsitzende der Vivantes Geschäfts­führung.

© hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

29. Januar 2020
Stuttgart – Die grün-schwarze Landesregierung in Baden-Württemberg will das Land als Gesundheitsstandort vornanbringen. Dafür wolle man in den Jahren 2020 und 2021 innovative Projekte des Forums
Baden-Württemberg stellt Millionen für Gesundheitsbranche bereit
27. Januar 2020
Wiesbaden – Hessen will Gesundheitsberufe wie Logopädie, Physiotherapie und (MTA) attraktiver machen. Die Landesregierung plant dazu, das Schulgeld für die Ausbildung zu diesen Berufen abzuschaffen,
Ausbildung für Gesundheitsfachberufe soll in Hessen schulgeldfrei werden
22. Januar 2020
Berlin – Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, forderte mehr Kompetenzen für Pflegekräfte in Deutschland. Er kündigte an, dass am 27. Januar die Auftaktsitzung eines
Strategieprozess für Gesundheitsberufe startet Ende Januar
16. Januar 2020
Schwerin – Mit Hilfe von EU-Geldern sollen in elf Kleinstädten und Gemeinden Mecklenburg-Vorpommerns Gesundheitszentren entstehen, mit deren Hilfe die medizinische Versorgung auf dem Land auch in
Millionenförderung für Gesundheitszentren in Mecklenburg-Vorpommern
13. Januar 2020
Berlin – Der Bund hat im vergangenen Jahr erneut einen Milliardenüberschuss erwirtschaftet. Nach vorläufigen Berechnungen belaufe sich das Plus auf 13,5 Milliarden Euro, hieß es heute aus dem
Bund schließt 2019 mit Milliardenüberschuss ab
13. Januar 2020
Berlin – Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat ihre Empfehlungen dazu aktualisiert, welche Mitarbeiter im Gesundheitswesen sich gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR) sowie gegen Varizellen impfen
Impfkommission aktualisiert Impfempfehlungen für Gesundheitspersonal
2. Januar 2020
Stuttgart – Mehr Bürgerzentrierung im Gesundheitswesen ist einer der Wünsche, den die Menschen in Deutschland an das Gesundheitswesen haben. Eine einheitliche Versicherung für alle und ein neues
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER