NewsPolitikTarifstreit bei Ameos-Kliniken
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Tarifstreit bei Ameos-Kliniken

Mittwoch, 8. Januar 2020

/dpa

Magdeburg – Im festgefahrenen Streit um Tarifverträge für die Beschäftigten der Ameos-Kliniken zeichnet sich zumindest für die drei Standorte im Salzlandkreis Bewegung ab. Auf Initiative von Landrat Markus Bauer (SPD) kommen am Freitagvormittag Vertreter von Ameos und der Betriebsräte der Standorte in Aschersleben, Bernburg und Schönebeck zu Gesprächen zusammen, wie heute aus dem Büro Bauers verlautete. Der Landrat hatte das Treffen bereits Ende Dezember angekündigt und mitgeteilt, er wolle damit die stationäre Gesundheitsversorgung im Salzlandkreis sicherstellen. Er werde sich jedoch nicht in den Tarifkonflikt einmischen.

Bauers Initiative sei „sehr zu begrüßen“, sagte der Regionalgeschäftsführer von Ameos Ost, Lars Timm. „Wir erwarten die Einsicht der Betriebsräte, dass es uns um die Sicherung von Arbeitsplätzen geht“. Bedingung der Arbeitgeberseite für die Teilnahme am Runden Tisch sei gewesen, dass die Gewerkschaft Verdi nicht mit am Tisch sitzt.

Anzeige

Verdi fordert für die Standorte in Bernburg, Aschersleben, Schönebeck und Haldensleben Tarifverträge und hatte bereits im November zu Warnstreiks aufgerufen. Die Gewerkschaft wirft Ameos vor, in Folge der Warnstreiks mehreren Mitarbeitern gekündigt zu haben. Der Arbeitgeber bestreitet diesen Zusammenhang und begründete die Kündigungen mit Erlösausfällen.

Als Reaktion hatte Verdi im Dezember eine Urabstimmung über unbefristete Streiks angekündigt. Die Abstimmung soll nach Gewerkschaftsangaben vom Mittwoch am 14. Januar beginnen und noch im Januar abgeschlossen sein. Voraussetzung dafür ist die Zustimmung des Verdi-Bundesvorstandes, der am kommenden Montag darüber beraten sollte. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

29. Januar 2020
Kiel – Die sechste Verhandlungsrunde im Tarifstreit am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) ist für den 6. und 10. Februar angesetzt. Ob es bis dahin zu Warnstreiks komme, entscheide allein
Sechste Tarifrunde fürs Uniklinikum Schleswig-Holstein im Februar
29. Januar 2020
Aschersleben – Ein schnelles Ende der unbefristeten Streiks an den Ameos-Krankenhäusern ist trotz des Führungswechsels beim Gesundheitskonzern nicht in Sicht. Grund sind auch Äußerungen des neuen
Belegschaft bei Ameos enttäuscht von neuem Regionalchef
28. Januar 2020
Aschersleben – Der Führungswechsel beim Krankenhausbetreiber Ameos hat an der Position des Konzerns im Tarifstreit mit den Angestellten zunächst nichts geändert. „Im Moment setzen wir weiter auf unser
Ameos setzt nach Führungswechsel weiter auf außertarifliche Einigung
27. Januar 2020
Aschersleben – Zum Auftakt der Streiks an vier Ameos-Kliniken in Sachsen-Anhalt haben sich nach Gewerkschaftsangaben Hunderte Beschäftigte beteiligt. Am ersten Tag des unbefristeten Ausstands hätten
Hunderte Beschäftigte starten unbefristete Streiks bei Ameos
23. Januar 2020
Berlin – Die Ärzte an deutschen Krankenhäusern fühlen sich überlastet, viele von ihnen so sehr, dass ihre Gesundheit leidet. Das hat eine Befragung des Marburger Bundes (MB) ergeben. Die Ergebnisse
Krankenhausärzte fühlen sich überlastet
23. Januar 2020
Kiel – Die kommunalen Krankenhäuser in Kiel und Neumünster sprechen über eine mögliche Kooperation. Beide Städte seien in ersten Gesprächen, sagte der Kieler Sozial-Stadtrat Gerwin Stöcken (SPD)
Krankenhäuser in Schleswig-Holstein beraten über Kooperation
23. Januar 2020
Kabul – In dem vom Krieg zerrütteten Afghanistan sind im vergangenen Jahr 162 Gesundheitszentren geschlossen worden. Die medizinische Versorgung von rund einer Million Menschen sei dadurch
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER