NewsAuslandEU verbietet Pflanzenschutzmittel Chlorpyrifos
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

EU verbietet Pflanzenschutzmittel Chlorpyrifos

Freitag, 10. Januar 2020

/Prayong, stock.adobe.com

Brüssel – Das Verbot des lange intensiv genutzten Pflanzenschutzmittels Chlorpyrifos in der Europäischen Union (EU) ist besiegelt. Die EU-Kommission bestätigte heute den Ent­zug der Zulassung ab Ende Januar dieses Jahres.

Gleichzeitig stellte Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides weitere Verbote von Pesti­zi­den in Aussicht, sofern Gesundheitsgefahren nachgewiesen würden.

Anzeige

Chlorpyrifos wurde jahrzehntelang gegen Schädlinge in der Landwirtschaft eingesetzt. Es steht im Verdacht, Erbgut und Nerven bei Kindern zu schädigen. In Deutschland ist das Pflanzenschutzmittel zwar seit Jahren nicht mehr auf dem Markt. Spuren wurden aber immer wieder auf importierten Orangen, Mandarinen und Grapefruits nachgewiesen.

Wegen der Gesundheitsrisiken hatten die EU-Staaten im Dezember des vergangenen Jahres dafür gestimmt, die Ende Januar dieses Jahres auslaufende Zulassung für Chlorpy­rifos und die Variante Chlorpyrifos-Methyl nicht zu erneuern. Zuvor hatte die europäische Lebensmittelbehörde Efsa Gesundheitsbedenken bestätigt.

Kyriakides forderte die EU-Staaten auf, nun dafür zu sorgen, dass Pflanzenschutzmittel mit den beiden Wirkstoffen vom Markt genommen werden. Vorgesehen ist eine Über­gangsfrist für Gebrauch, Lagerung oder Entsorgung von maximal drei Monaten. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. Januar 2020
Berlin – Importierte Lebensmittel aus Nicht-EU-Staaten überschreiten besonders häufig Grenzwerte für Rückstände von Pflanzenschutzmitteln. Im Jahr 2018 lagen 8,8 Prozent der untersuchten Proben über
Nicht-EU-Lebensmittel häufiger mit Pflanzenschutzmitteln belastet
17. Januar 2020
New York – Die US-Klagewelle gegen Bayer wegen angeblicher Krebsgefahren von Unkrautvernichtern mit dem Wirkstoff Glyphosat reißt nicht ab, doch es könnte schon bald einen Vergleich geben. Der im
Glyphosat-Klagen gegen Bayer: Mediator hofft auf raschen Vergleich
16. Januar 2020
Berlin – Arzneimittel gelangen aufgrund von Ausscheidungen, aber auch durch unsachgemäße Entsorgung in Gewässer und das Grundwasser. Eine Gesundheitsgefährdung für Menschen besteht Wissenschaftlern
Forscher sehen keine Gefahr durch Arzneimittelrückstände im Trinkwasser
15. Januar 2020
Berlin – Der Katastrophenschutz in Deutschland zur Abwehr von Gefahren für die Bevölkerung ist „gut aufgestellt“ – der Klimawandel, mögliche Cyber-Attacken und die weltweiten Migrationsbewegungen
Verbesserungen beim Katastrophenschutz angemahnt
15. Januar 2020
Berlin – Junge Klimaaktivisten, Umweltverbände und Betroffene des Klimawandels aus Südasien wollen die Bundesregierung gerichtlich zu mehr Klimaschutz zwingen. Greenpeace, die Deutsche Umwelthilfe,
Verfassungsbeschwerden sollen Regierung zu Klimaschutz zwingen
15. Januar 2020
Straßburg – Das Europaparlament hat Großbritannien in einer Resolution aufgefordert, EU-Bürgern auch nach dem Brexit weitgehende Freizügigkeit zuzusichern. Eine große Mehrheit der Abgeordneten stimmte
Brexit: Europaparlament dringt auf Freizügigkeit für EU-Bürger
15. Januar 2020
Straßburg – EU-Abgeordnete mehrerer Fraktionen haben italienischen Politikern die Verbreitung von Falschinformationen zum Projekt einer europaweit verbindlichen Lebensmittelampel vorgeworfen. „Die
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER