NewsMedizinErster Fall von neuartiger Lungenkrankheit in Thailand
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Erster Fall von neuartiger Lungenkrankheit in Thailand

Dienstag, 14. Januar 2020

/picture alliance

Genf – Nach dem Ausbruch einer mysteriösen Lungenkrankheit in der zentralchinesi­schen Metropole Wuhan gibt es nun auch in Thailand einen ersten Fall. Eine 61-jährige Reisende aus Wuhan werde seit dem 8. Januar 2020 in einem thailändischen Krankenhaus behandelt, teilten Ge­sund­heits­mi­nis­ter Anutin Charnvirakul und die Weltgesundheits­orga­nisation (WHO) gestern Abend mit.

Inzwischen erholt sich die Frau nach Angaben eines WHO-Sprechers wieder. Die neue Lungenkrankheit war im Dezember erstmals in Wuhan aufgetreten. Auslöser ist ein neuer Erreger aus der Familie der Corona-Viren.

Diese Viren treten weltweit bei Tieren und Menschen auf; bei Menschen können sie zu meist harmlosen Erkrankungen der Atemwege führen. Allerdings gehören auch die Er­reger gefährlicher Atemwegskrankheiten wie SARS und MERS dazu. An SARS waren in den Jahren 2002 und 2003 hunderte Menschen vor allem in Hongkong und auf dem chine­sischen Festland gestorben.

Von den 41 in Wuhan erkrankten Patienten ist den dortigen Gesundheitsbehörden zu­fol­ge bislang allerdings nur 1 gestorben. Seit dem 3. Januar habe es dort zudem keine Neuinfektionen gegeben.

Die chinesischen Behörden haben vorgestern die Gensequenz des neuen Virus der WHO übergeben. Damit können laut der Organisation die Länder bei Verdachtsfällen rascher Diagnosen erstellen. Labortest hätten auf diese Weise das Virus bei der Patientin in Thailand bestätigt, sagte der WHO-Sprecher. © afp/aerzteblatt.de

Liebe Leserinnen und Leser,

diesen Artikel können Sie mit dem kostenfreien „Mein-DÄ-Zugang“ lesen.

Sind Sie schon registriert, geben Sie einfach Ihre Zugangsdaten ein.

Oder registrieren Sie sich kostenfrei, um exklusiv diesen Beitrag aufzurufen.

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort


Mit der Registrierung in „Mein-DÄ“ profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

Newsletter
Kostenfreie Newsletter mit täglichen Nachrichten aus Medizin und Politik oder aus bestimmten Fachgebieten
cme
Nehmen Sie an der zertifizierten Fortbildung teil
Merkfunktion
Erstellen Sie Merklisten mit Nachrichten, Artikeln und Videos
Kommentarfunktion und Foren
Kommentieren Sie Nachrichten, Artikel und Videos, nehmen Sie an Diskussionen in den Foren teil
Job-Mail
Erhalten Sie zu Ihrer Ärztestellen-Suche passende Jobs per E-Mail.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

29. Januar 2020
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat vor Verschwörungstheorien rund um die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (2019-nCoV) gewarnt. Gerade in sozialen Medien seien viele mit ganz
Spahn warnt vor Fakenews wegen Coronavirus
29. Januar 2020
Peking/München – Trotz drastischer Maßnahmen steigt in China die Zahl der Patienten mit der neuen Lungenkrankheit weiter deutlich an. Innerhalb eines Tages bis heute kletterte sie dort um 1.459
Notfallmediziner hinterfragen ambulantes Management bei milden 2019-nCoV-Infektionen
29. Januar 2020
Ho-Chi-Minh-Stadt – Die Inkubationszeit der Coronavirus 2019-nCoV ist offenbar kürzer als bisher angenommen. Mediziner berichten im New England Journal of Medicine (2020; doi: 10.1056/NEJMc2001272)
2019-nCoV kann in weniger als drei Tagen zur Erkrankung führen
29. Januar 2020
Njala/Sierra Leone – Der Nilflughund (Rousettus aegyptiacus), eine von Afrika über den Nahen Osten bis nach Indien verbreitete Flughundart, ist das wichtigste natürliche Reservoir für das
Reservoir des Marburg-Virus in Westafrika entdeckt
28. Januar 2020
München – In Deutschland gibt es den ersten Fall einer 2019-nCoV-Infektion. Dies hat gestern Abend das bayerische Ge­sund­heits­mi­nis­terium bestätigt. Ein 33 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Landsberg
Bundesweit erster Fall von 2019-nCoV bestätigt
28. Januar 2020
Genf – Mit den ersten Berichten über eine Mensch-zu-Mensch-Übertragung außerhalb von China sinken die Chancen, dass die Epidemie in absehbarer Zeit gestoppt werden kann. Entscheidend für den weiteren
2019-nCoV: Wie hoch ist die Basisreproduktionszahl R0?
28. Januar 2020
Bad Homburg – Der Gesundheitskonzern Fresenius hat wegen des Coronavirus in China Vorsichtsmaßnahmen getroffen. Vertriebsmitarbeitern der Flüssigmedizinsparte Kabi in der Region Wuhan habe man
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER