NewsVermischtesMehr Menschen befürworten Impfungen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Mehr Menschen befürworten Impfungen

Dienstag, 14. Januar 2020

/miss_mafalda, stock.adobe.com

Köln – Immer mehr Menschen in Deutschland stehen Impfungen positiv gegenüber. Das zeigt eine heute veröffentlichte Untersuchung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Demnach gaben 77 Pro­zent der befragten Erwachsenen an, dem Impfen „befürwortend“ oder „eher befürwortend“ gegenüberzustehen. 17 Prozent zeigten Vorbehalte und sechs Prozent lehnten eine Impfung ab. Im Vergleich zum Jahr 2012 stieg der Anteil der Impf­be­fürworter damit um 16 Prozentpunkte.

Anzeige

Mehr als ein Viertel der Befragten gab aber auch an, in den vergangenen Jahren eine oder mehrere anstehende Impfungen nicht vorgenommen zu haben. 29 Prozent begründeten dies mit Angst vor Nebenwirkungen, jeder Fünfte zweifelte an dem Schutz der Impfung vor einer Krankheit.

Eltern zeigten sich Impfungen gegenüber besonders aufgeschlossen: Acht von zehn El­tern­teilen stehen ihnen der Umfrage zufolge positiv gegenüber. Nur fünf Prozent lehnen Im­pfun­gen ab. Mehr als 90 Prozent der befragten Eltern erachteten den Masernimpf­schutz von Kindern als wichtig oder besonders wichtig.

Für die Untersuchung wurden zwischen Juli und September 2018 insgesamt 5.054 Men­schen im Alter von 16 bis 85 Jahren befragt. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. Januar 2020
Köln – Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) hat sich für Grenzwerte beim Zuckeranteil in Kinderlebensmitteln ausgesprochen. Diese müssen dem Verband zufolge fester Bestandteil einer
Kinderärzte pochen auf Begrenzung des Zuckeranteils in Lebensmitteln
16. Januar 2020
Köln – Kleinkinder mit der seltenen erblichen Stoffwechselerkrankung Hypophosphatasie (HPP) könnten von einer Langzeit-Enzymersatztherapie mit Asfotase alfa (Handelsname Strensiq) profitieren. Zu
Kinder mit Hypophosphatasie könnten von Asfotase alfa profitieren
14. Januar 2020
Berlin/ Freiburg – Die Anzahl der Infektionen mit Frühsommer Meningoenzephalitis (FSME) ist 2019 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesunken. Das zeigen aktuelle Meldedaten des Robert-Koch-Instituts
Zahl der FSME-Meldungen um fast 25 Prozent gesunken
13. Januar 2020
Berlin – Bundesernährungsministerin Julia Klöckner will die Ernährungsbildung in Schulen verbessern. Dazu will die CDU-Politikerin Ende März zu einem Runden Tisch einladen, wie ihr Ministerium
Klöckner will Ernährungsbildung an Schulen verbessern
13. Januar 2020
Berlin – Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat ihre Empfehlungen dazu aktualisiert, welche Mitarbeiter im Gesundheitswesen sich gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR) sowie gegen Varizellen impfen
Impfkommission aktualisiert Impfempfehlungen für Gesundheitspersonal
10. Januar 2020
München – Unterernährung bei Kindern ist in Deutschland der Stiftung Kindergesundheit zufolge ein unterschätztes Problem. „Beim Stichwort Untergewicht denkt man unwillkürlich zuerst an die vielen
Unterernährung bei Kindern ein unterschätztes Problem
7. Januar 2020
Berlin/Köln – Bessere Rahmenbedingungen in der Pädiatrie fordert eine neue Petition der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin (DAKJ). Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ)
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

  • @Dr. Liebling | Naturfreund | 18.01.20 23:12 | Vermischtes
  • @ Practicus | dr.med.thomas.g.schaetzler | 18.01.20 22:55 | Hochschulen
  • @Zygis | Practicus | 18.01.20 21:36 | Politik
  • NaNa... | Practicus | 18.01.20 21:03 | Hochschulen
  • @Practicus | Naturfreund | 18.01.20 21:00 | Ärzteschaft

Archiv

NEWSLETTER