NewsVermischtesViele Tierversuche in Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Viele Tierversuche in Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen

Mittwoch, 22. Januar 2020

/dpa

Berlin – In Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen (NRW) fanden 2018 bun­desweit die meisten Tierversuche statt. Während sie in Baden-Württemberg anstie­gen, gingen die Zahlen in Bayern und NRW zurück.

Darauf hat der Verein Ärzte gegen Tierver­suche mit Verweis auf die aktuelle Bundeslän­derstatistik des Bundeslandwirtschafts­minis­teriums (BMEL) hingewiesen.

Anzeige

In Baden-Württemberg gab es demnach 2018 im Vergleich zu 2017 einen deutlichen Zu­wachs (+ 18,9 Prozent) auf 533.685 Tiere. In Bayern sank die Zahl der Versuchstiere im Vor­jahresvergleich hingegen auf 406.871 (-14,4 Prozent).

Auch in NRW ging die Anzahl der Tiere zurück, die für Versuche eingesetzt wurden. Dort waren es 2018 399.916 Tiere. Das sind 14,2 Pro­zent weniger als 2017.

Bundesweit gab es 2018 rund 2,82 Millionen Versuchstiere in Laboren. Das waren rund 50.000 mehr als im Jahr davor. Mehr als 2,1 Millionen (74 Prozent) in den Laboren waren Mäuse, gefolgt von 293.615 Ratten (zehn Prozent) und Fischen (227.434, acht Prozent).

Bei Hunden gab es einen Anstieg von 3.334 auf 3.993 Tieren gegenüber 2017. Affen wurden weniger für Versuche eingesetzt (2018: 3.324; 2017: 3.525). © may/EB/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #783709
neuroscientist
am Freitag, 24. Januar 2020, 00:08

Wie enttäuschend ...

Hat das Ärzteblatt wirklich keine bessere Quelle für diese Zahlen und vor allem für ihre Interpretation gefunden als die sogenannten "Ärzte gegen Tierversuche" ??? Verlässliche Zahlen und Fakten zum anspruchsvollen Thema verantwortungsbewusste Tierversuche und ihre Bedeutung für die moderne Medizin gibt es bei "Tierversuche verstehen" (www.tierversuche-verstehen.de), einer Informationsinitiative, die von der Allianz der Wissenschaftsorganisationen etabliert wurde. Dort gibt es nicht nur viel Informationsmaterial, sondern auch Expert*innen die fachlich fundiert zu allen Aspekten von verantwortungsbewussten Tierversuchen informieren.
LNS

Nachrichten zum Thema

17. Februar 2020
Hamburg – Einen Monat nach Schließung des umstrittenen LPT-Tierversuchslabors im niedersächsischen Mienenbüttel muss auch das Labor der Firma am Hamburger Hauptsitz in Neugraben die Arbeit einstellen.
Behörde schließt auch Hamburger LPT-Tierversuchslabor
7. Februar 2020
Köln – 2017 wurden in europäischen Laboren rund 22 Millionen Tiere getötet, rund zehn Millionen davon im Bereich der Grundlagenforschung. Darauf hat die Organisation Ärzte gegen Tierversuche mit
Zahl medizinischer Tierversuche in Europa bleibt hoch
30. Dezember 2019
Karlsruhe – Zwei Krebsforscher haben nach Experimenten mit Mäusen am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg Bußgeldbescheide erhalten. Die Bußgelder lägen im dreistelligen Euro-Bereich,
Krebsforscher erhalten Bußgeldbescheide nach Experimenten mit Mäusen
27. Dezember 2019
Köln – Im vergangenen Jahr hat es in Deutschland rund 2,83 Millionen Tierversuche gegeben. Das sind rund 18.000 mehr als im Vorjahr. Davon starben rund 30 Prozent, also 825.000. Die Zahlen gehen aus
Zahl der Tierversuche bleibt konstant
13. Dezember 2019
Hamburg – Das Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) richtet eine neue Professur ein, um Wege zur Verringerung von Tierversuchen zu erforschen. Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank (Grüne) sprach
Universitätsklinikum Eppendorf will mit neuer Professur Tierversuche reduzieren
21. Oktober 2019
München – In Bayern wird fast jeder Tierversuch genehmigt. Das geht aus einer Antwort der Staatsregierung auf eine Anfrage der SPD-Landtagsfraktion hervor. Laut Umweltminister Thorsten Glauber (Freie
Kaum Anträge auf Tierversuche in Bayern abgelehnt
4. Oktober 2019
Berlin – Die Bundesregierung will die rechtlichen Vorgaben für Tierversuche in Deutschland reformieren, bittet die EU-Kommission aber um zeitlichen Aufschub. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung am Montag
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER