NewsVermischtesBeschäftigte sind immer länger krank
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Beschäftigte sind immer länger krank

Donnerstag, 23. Januar 2020

/zinkevych, stock.adobe.com

Hannover – Deutschlands Arbeitnehmer sind einer Auswertung der Kaufmännischen Kran­kenkasse (KKH) zufolge immer länger krank. Die durchschnittliche Fehlzeit pro Krankheits­fall stieg im vergangenen Jahr auf 15 Tage, wie die KKH heute mitteilte.

Das seien 0,6 Tage mehr als 2018 gewesen; im Vergleich zum Jahr 2015 betrug das Plus 1,2 Tage. Frauen sind der Auswertung zufolge häufiger krank als Männer.

Anzeige

Sie versäumten dem­nach im Schnitt 5,6 Prozent ihrer Sollarbeitszeit wegen Krankheit, bei den Männern waren es 4,4 Prozent.

Die meisten Krankheitsfälle registrierte die KKH im vergangenen Jahr aufgrund von Atem­wegsinfekten wie Erkältungen und Grippe, gefolgt von Leiden des Muskel-Skelett-Systems und Magen-Darm-Erkrankungen.

Am längsten fielen Arbeitnehmer wegen der Diagnose Krebs (durchschnittlich 68,6 Tage) und psychischen Erkrankungen (40,3 Tage) aus. © afp/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER