NewsPolitikWeitere Bewerber für Brandenburger Landärzteprogramm gesucht
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Weitere Bewerber für Brandenburger Landärzteprogramm gesucht

Montag, 27. Januar 2020

/dpa

Potsdam – Medizinstudierende können sich in Brandenburg wieder für ein Stipendium bewerben, wenn sie später als Landärzte arbeiten wollen.

Zum Start des Wintersemesters 2019/2020 seien 34 Stipendien von monatlich 1.000 Euro und sechs Co-Stipendien in Höhe von bis zu 500 Euro für die Dauer der Regelstudienzeit gewährt worden, teilte das Ge­sund­heits­mi­nis­terium gestern mit. Die Bewerbung laufe noch bis 15. Februar.

Anzeige

„Brandenburg braucht junge, engagierte Ärztinnen und Ärzte“, betonte Gesundheits­minis­terin Ursula Nonnemacher (Bündnis 90/Grüne). Medizinstudenten erhielten dann monat­lich ein Stipendium in Höhe von 1.000 Euro.

Wenn ihnen bereits ein Stipendium durch eine Kommune oder einen Krankenhausträger gewährt worden sei, könnte ein monatliches Co-Stipendium von bis zu 500 Euro gezahlt werden. Dafür müssten sich die Studierenden verpflichten, nach der Aus- und Weiterbildung für mindestens fünf Jahre in ländlichen Regionen Brandenburgs tätig zu sein.

Für die Umsetzung werden bis 2027 Fördermittel in Höhe von mehr als 18 Millionen Euro benötigt. Bis dann können bis zu 200 Medizinstudierende und bis zu 20 Wei­ter­bildungsassistenten gefördert werden. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. Februar 2020
München – Am 28. Februar endet die Bewerbungsfrist für die neue Landarztquote in Bayern – und es sind bislang weniger Bewerbungen eingetrudelt, als es Plätze gibt. Am vergangenen Freitag zählte das
Medizinstudium: Bayern hat noch freie Plätze über die Landarztquote
17. Februar 2020
Bonn – Bei der Eröffnung einer neuen Beratungsstelle für ausländische Fachkräfte hat Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) die Bedeutung von qualifizierten Zuwanderern betont. „Mit den
Karliczek und Heil betonen Bedeutung ausländischer Fachkräfte
14. Februar 2020
Berlin – Der BKK Dachverband (DV) hat die Schaffung kommunale pflegerischer Versorgungszentren (KpVZ) vorgeschlagen. Sie sollen die pflegerische und medizinische Versorgung auch in Zeiten knapper
BKK Dachverband schlägt pflegerische Versorgungszentren vor
13. Februar 2020
Magdeburg – Sachsen-Anhalt bietet angehenden Medizinern, die sich zur Arbeit in ländlichen Regionen verpflichten, ab sofort einen Sonderweg ins Medizinstudium. 20 der rund 400 Studienplätze für
Landarztquote: Sachsen-Anhalt stellt Auswahlkriterien für Medizinstudium vor
13. Februar 2020
Berlin – Medizinstudierende im Praktischen Jahr (PJ) sollten einen Rechtsanspruch darauf haben, dass die Klinik, in der sie arbeiten und lernen, ihnen eine Aufwandsentschädigung zahlt. Das fordern die
Ruf nach Rechtsanspruch auf Aufwandsentschädigung im Praktischen Jahr
12. Februar 2020
Saarbrücken – Die Landarztquote für Medizinstudierende im Saarland nimmt eine weitere Hürde. Der Landtag stimmte heute einstimmig in erster Lesung einem entsprechenden Gesetzentwurf zu. Er sieht vor,
Saarland bringt Landarztquote auf den Weg
11. Februar 2020
Mainz – Ab dem kommenden Wintersemester sollen in Rheinland-Pfalz erstmals Medizinstudienplätze auch über die Landarztquote vergeben. Das Kabinett in Mainz beschloss heute die entsprechenden
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER