NewsPolitikWeitere Bewerber für Brandenburger Landärzteprogramm gesucht
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Weitere Bewerber für Brandenburger Landärzteprogramm gesucht

Montag, 27. Januar 2020

/dpa

Potsdam – Medizinstudierende können sich in Brandenburg wieder für ein Stipendium bewerben, wenn sie später als Landärzte arbeiten wollen.

Zum Start des Wintersemesters 2019/2020 seien 34 Stipendien von monatlich 1.000 Euro und sechs Co-Stipendien in Höhe von bis zu 500 Euro für die Dauer der Regelstudienzeit gewährt worden, teilte das Ge­sund­heits­mi­nis­terium gestern mit. Die Bewerbung laufe noch bis 15. Februar.

Anzeige

„Brandenburg braucht junge, engagierte Ärztinnen und Ärzte“, betonte Gesundheits­minis­terin Ursula Nonnemacher (Bündnis 90/Grüne). Medizinstudenten erhielten dann monat­lich ein Stipendium in Höhe von 1.000 Euro.

Wenn ihnen bereits ein Stipendium durch eine Kommune oder einen Krankenhausträger gewährt worden sei, könnte ein monatliches Co-Stipendium von bis zu 500 Euro gezahlt werden. Dafür müssten sich die Studierenden verpflichten, nach der Aus- und Weiterbildung für mindestens fünf Jahre in ländlichen Regionen Brandenburgs tätig zu sein.

Für die Umsetzung werden bis 2027 Fördermittel in Höhe von mehr als 18 Millionen Euro benötigt. Bis dann können bis zu 200 Medizinstudierende und bis zu 20 Wei­ter­bildungsassistenten gefördert werden. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNSLNS
LNSLNS LNSLNS LNSLNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER