NewsVermischtesZahl der Apotheken in Deutschland weiter rückläufig
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Zahl der Apotheken in Deutschland weiter rückläufig

Mittwoch, 29. Januar 2020

/dpa

Berlin – Die Zahl der Apotheken ist in Deutschland im vergangenen Jahr erneut gesun­ken. Rund 19.000 Filialen waren Ende des vergangenen Jahres noch registriert, wie die Bundes­vereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) gestern mitteilte.

Das waren knapp 350 Apotheken weniger als im Jahr davor. „Der Rückgang ist der bislang höchste in einem Kalenderjahr verzeichnete“, hieß es. Auch die Zahl der Inhaber habe abge­nommen: um etwas mehr als 400 auf rund 14.470.

Anzeige

Die ABDA kritisierte, dass ein vom Bundeskabinett beschlossenes Gesetz zur Stärkung der Vor-Ort-Apotheken nach wie vor nicht vom Bundestag beschlossen worden sei. Dafür werde es jetzt höchste Zeit. Der Entwurf der Regierung sieht unter anderem eine Absiche­rung für einheitliche Preise bei rezeptpflichtigen Arzneimitteln vor, die die Verbände fordern.

Die Zahl der Apotheken geht laut ABDA seit zwölf Jahren zurück. Die Apothekendichte liegt demnach derzeit noch bei 23 Filialen pro 100.000 Einwohner. Damit liege Deutsch­land „deutlich unter dem EU-Durchschnitt.“ Die flächendeckende Arzneimittelver­sorgung von Patienten sei aber nicht gefährdet. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

29. April 2020
Stuttgart – Damit Menschen in Baden-Württemberg in der Coronapandemie möglichst schnell an wichtige Medikamente gelangen, hat die Landesapothekerkammer mit dem Sozialministerium ein Internetportal zum
Neues Internetportal zum Austausch von Medikamenten in Baden-Württemberg
27. April 2020
Berlin – Mit dem Beginn der Coronakrise sind im März die Ausgaben der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) für Arzneimittel ohne Impfstoffe im Vergleich zum Vorjahresmonat um 25 Prozent auf 3,84
Ausgaben für Medikamente gestiegen
24. April 2020
Leipzig – Eine deutsche Apotheke mit Versandhandelserlaubnis darf in ihrem Einzugsgebiet Rezepte einsammeln und Medikamente durch Boten ausliefern lassen. Das Bundesverwaltungsgericht entschied
Apotheke darf Rezepte einsammeln und Medikamente ausliefern
22. April 2020
Wiesbaden – Die Apotheken in Deutschland haben ihre Umsätze in der Coronapandemie deutlich gesteigert. Mit Medikamenten, Desinfektionsmitteln und Atemschutzmasken setzten sie bereits im Februar
Apotheken machen deutlich mehr Umsätze
20. Januar 2020
Berlin – Die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände hat sich dafür ausgesprochen, dass Patienten auch in Zukunft ihre Apotheke frei wählen können – ohne Zuweisung durch Ärzte oder
Apothekerverbände fordern gesetzliches Zuweisungsverbot
8. Januar 2020
Münster – Die Zahl der Apotheken in Westfalen-Lippe ist auch 2019 deutlich gesunken. Im vergangenen Jahr hätten 65 Schließungen nur elf Neueröffnungen gegenübergestanden, teilte die Apothekerkammer
Zahl der Apotheken in Westfalen-Lippe sinkt weiter
18. November 2019
Hannover – Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) hat sich gegen Pläne ausgesprochen, dass Apotheker in Zukunft impfen dürfen. Impfungen seien eine komplexe ärztliche Aufgabe, die nicht
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER