NewsHochschulenSechste Tarifrunde fürs Uniklinikum Schleswig-Holstein im Februar
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Sechste Tarifrunde fürs Uniklinikum Schleswig-Holstein im Februar

Mittwoch, 29. Januar 2020

/dpa

Kiel – Die sechste Verhandlungsrunde im Tarifstreit am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) ist für den 6. und 10. Februar angesetzt. Ob es bis dahin zu Warnstreiks komme, entscheide allein die Tarifkommission, sagte Verdi-Sprecher Frank Schischefsky heute.

Diese berate in diesen Tagen ihre Strategie. Die fünfte Verhandlungsrunde war vorgestern ohne Ergebnis beendet worden. Im Mittelpunkt stehen Verdi-Forderungen, deutlich mehr Pflegepersonal einzustellen. Die rund 5.000 Kräfte im Pflegebereich seien völlig überlas­tet. Zurzeit erarbeiten Verdi und das UKSH Notdienstvereinbarungen.

Anzeige

Schischefsky erinnerte daran, dass am UKSH in den vergangenen 20 Jahren rund 750 Stellen abgebaut worden seien. Die vom Arbeitgeber angebotenen zusätzlichen 182 Stellen würden „so gut wie keine Entlastung“ bringen.

Damit könnten nur die wegen Pflegekräftemangels gesperrten Betten im UKSH wieder frei werden. Verdi hat einen Bedarf von mindestens 420 zusätzlichen Pflegekräften errechnet.

Die Gewerkschaft ist ohne ein konkretes Prozentziel für Einkommenssteigerungen in die Verhandlungen gezogen. Sie will mit einem neuen Tarifvertrag Entlastungen für die nichtwissenschaftlichen Beschäftigten an den beiden Standorten Kiel und Lübeck erreichen.

„Unsere Forderungen nach einer Entlastung dienen dem Schutz von Beschäftigten und damit auch der Patientensicherheit“, sagte Verdi-Verhandlungsführer Steffen Kühhirt. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

13. März 2020
Kiel – Nach langen Verhandlungen und Warnstreiks ist der Tarifstreit um mehr Pflegekräfte am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) beigelegt. Die Landesregierung, der Vorstand des UKSH und
Tarifstreit am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein beigelegt
8. März 2020
Berlin – Rund 20.000 Ärzte an 23 tarifgebundenen Universitätskliniken sollen ab dem 1. Oktober 2020 grundsätzlich höchstens vier Bereitschaftsdienste im Kalendermonat leisten. Zusätzlich soll einmal
Höchstgrenzen für Dienste von Ärzten an Unikliniken vereinbart
6. März 2020
Kiel – Landesregierung und Gewerkschaft Verdi ringen um eine Lösung des Tarifstreits am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH). „Mir ist es wichtig, dass wir in unseren Anstrengungen nicht
Ringen um Kompromiss: Zunächst keine Streiks am UKSH
4. März 2020
Kiel – Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold will die ab dem kommenden Montag drohenden Streiks am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) verhindern. „Wir nutzen diese Woche
Finanzministerin will Streiks am Uniklinikum Schleswig-Holstein verhindern
3. März 2020
Berlin – Die Gewerkschaft Verdi hat wegen des neuen Coronavirus den geplanten Warnstreik bei einer Tochtergesellschaft der Berliner Charité ausgesetzt. Gestern hätten mehrere Hundert Beschäftigte der
Gewerkschaft setzt Warnstreik an Berliner Charité aus
28. Februar 2020
Kiel – Die Gewerkschaft Verdi hat heute im Tarifkonflikt am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) Gesprächsbereitschaft signalisiert. „Eine konstruktive Einigung im Sinne der Beschäftigten
Gewerkschaft begrüßt Gesprächsangebot zum UKSH
27. Februar 2020
Lübeck – Am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) stehen die Zeichen auf Streik. Bei einer Urabstimmung am UKSH in Kiel und Lübeck haben sich mehr als 97 Prozent der Gewerkschaftsmitglieder
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER