NewsAuslandNigeria soll Kampf gegen Lungenentzündungen verstärken
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Nigeria soll Kampf gegen Lungenentzündungen verstärken

Donnerstag, 30. Januar 2020

/Sebastian Kaulitzki, stock.adobe.com

Abuja/Baltimore – In Nigeria mobilisiert das Kinderhilfswerk Unicef zum Kampf gegen Lung­enentzündungen bei Kindern. Allein 2019 sei dort alle drei Minuten ein Kind an einer Lungenentzündung gestorben, teilte die UN-Organisation gestern mit.

Zwei Millionen Mädchen und Jungen könnten in diesem Jahrzehnt daran sterben, so die Prognose. Das Hilfswerk beruft sich auf eine gestern veröffentlichte Untersuchung der Johns Hopkins University mit Sitz in Baltimore, USA.

Anzeige

Nach Einschätzung der Wissenschaftler gibt es in keinem anderen Land der Welt so viele Fälle von Lungenentzündungen wie in Nigeria. Begünstigt werde dies durch Mangeler­näh­rung, Luftverschmutzung und fehlendem Zugang zu Impfungen und Antibiotika.

Die Krankheit ist nach UN-Angaben die häufigste Todesursache für Kinder in Nigeria; sie verursache 19 Prozent der Todesfälle von Kindern unter fünf Jahren. © kna/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER