NewsVermischtesRoche stemmt sich gegen Nachahmerkonkurrenz
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Roche stemmt sich gegen Nachahmerkonkurrenz

Donnerstag, 30. Januar 2020

/dpa

Basel – Der Pharmakonzern Roche hat sich dank gut laufender Pharmageschäfte weiter gegen die zunehmende Generikakonkurrenz behauptet.

Vor allem jüngere Kassenschlager hätten im vergangenen Jahr zu einer konzernweiten Umsatzsteigerung von 8 Prozent auf 61,47 Milliarden Schweizer Franken (57,31 Milliarden Euro) beigetragen, wie der Konzern heute in Basel mitteilte.

Anzeige

Zu den besonders erfolgreichen Produkten zählen demnach das Multiple-Sklerose-Medika­ment Ocrevus, Hemlibra zur Behandlung der Bluterkrankheit, das Immun-Therapeutikum Tecentriq und das Krebsmittel Perjeta.

Der Konzern plant 2020 mit einer wechselkursbereinigten Umsatzsteigerung im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER