NewsVermischtesRoche stemmt sich gegen Nachahmerkonkurrenz
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Roche stemmt sich gegen Nachahmerkonkurrenz

Donnerstag, 30. Januar 2020

/dpa

Basel – Der Pharmakonzern Roche hat sich dank gut laufender Pharmageschäfte weiter gegen die zunehmende Generikakonkurrenz behauptet.

Vor allem jüngere Kassenschlager hätten im vergangenen Jahr zu einer konzernweiten Umsatzsteigerung von 8 Prozent auf 61,47 Milliarden Schweizer Franken (57,31 Milliarden Euro) beigetragen, wie der Konzern heute in Basel mitteilte.

Zu den besonders erfolgreichen Produkten zählen demnach das Multiple-Sklerose-Medika­ment Ocrevus, Hemlibra zur Behandlung der Bluterkrankheit, das Immun-Therapeutikum Tecentriq und das Krebsmittel Perjeta.

Der Konzern plant 2020 mit einer wechselkursbereinigten Umsatzsteigerung im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER