NewsVermischtesPatienten achten bei Krankenhaus-Wahl auf Renommee
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Patienten achten bei Krankenhaus-Wahl auf Renommee

Donnerstag, 30. Januar 2020

/Mat Hayward, stock.adobe.com

Hannover – Der gute Ruf eines Krankenhauses ist Patienten bei einem stationären Auf­ent­halt am wichtigsten. Annehmlichkeiten wie Wohnortnähe oder gutes Essen rücken dabei in den Hintergrund, wie eine von der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) in Hannover veröffentlichte Forsa-Umfrage ergab.

Danach ist 90 Prozent der Befragten bei der Auswahl vor allem das Renommee des Kranken­hauses wichtig, 89 Prozent das des behandelnden Arztes. 85 Prozent hätten angegeben, dass sie auf die nachweisliche Spezialisierung des Krankenhauses in der jeweiligen medizi­nischen Fachrichtung achten.

Anzeige

Dagegen hielten den Angaben zufolge nur 57 Prozent die Nähe zum Heimatort für wichtig, 55 Prozent die Möglichkeit einer Unterbringung in Ein- oder Zweibettzimmern.

Die Qualität des Essens im Krankenhaus beurteilten 42 Prozent der Befragten als wich­tiges Kriterium, so die KKH. Die Kasse verwies auf ihre Online-Krankenhaussuche, die rund 2.000 Kliniken sowie 900.000 Patientenbewertungen beinhalte.

Für die Umfrage hatte das Meinungsforschungsinstitut Forsa laut Angaben bundesweit 1.002 Personen zwischen 18 und 70 Jahren repräsentativ befragt. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER