NewsPolitikGiffey würdigt Verdienste des Müttergenesungswerks
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Giffey würdigt Verdienste des Müttergenesungswerks

Freitag, 31. Januar 2020

/nadezhda1906, stock.adobe.com

Berlin – Bun­des­fa­mi­lien­mi­nis­terin Franziska Giffey (SPD) hat Verdienste des Mütterge­ne­sungswerks (MGW) gewürdigt. Mehr als vier Millionen Mütter hätten in den vergange­nen 70 Jahren von den Kuren profi­tieren können und seien gestärkt in den Alltag zurückge­kehrt, erklärte Giffey heute in Berlin.

Frauen seien auch heute noch meistens diejenigen, die sich – oft neben einer beruflichen Tätigkeit – besonders um die Familie kümmerten: um die Kinder, den Haushalt, zuneh­mend auch um pflegebedürftige Angehörige. Mittlerweile gingen jährlich etwa 2.000 Väter in Kur – Tendenz steigend.

Anzeige

Elly Heuss-Knapp, die Frau des ersten Bundespräsidenten, gründete 1950 die nach ihr benannte Stiftung „Elly Heuss-Knapp-Stiftung – Müttergenesungswerk“ (MGW). Zu Be­ginn stan­den die Belastungen von Familien durch die Kriegsfolgen im Vordergrund.

Heuss-Knapp erreichte, dass im Kriegshilfenfolgengesetz das Wort „Mütter“ aufgenomm­en wurde. Dadurch kamen viele Kriegswitwen zu einer Kur, aber auch Mütter von behin­derten Kindern oder Landfrauen. Erst später kamen Angebote für Mütter mit ihren Kin­dern dazu.

Unter dem Dach des MGW sind nach eigenen Angaben 74 Kliniken zusammenge­schloss­en, die Vorsorge- und Rehamaßnahmen für die unterschiedlichen Zielgruppen anbieten.

Jährlich nähmen fast 50.000 Mütter sowie 2.000 Väter an Kurmaßnahmen in den Kliniken des MGW teil. Dazu kämen rund 70.000 Kinder, die mit ihren Müttern oder Vätern zur Kur fahren.

Zum Netzwerk des MGW gehören demnach mehr als 1.000 Beratungsstellen der Wohl­fahrtsverbände, die Interessierte unter anderem bei der Antragsstellung unterstützen. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

5. Juni 2020
London – Im Kampf gegen Infektionskrankheiten sind bei einer internationalen Geberkonferenz umgerechnet rund 7,8 Milliarden Euro (8,8 Milliarden US-Dollar) für die globale Impf-Allianz Gavi zugesagt
Geberkonferenz für Impfallianz Gavi sammelt 7,8 Milliarden Euro ein
3. Juni 2020
Riad/New York – Wegen ausbleibender Spendengelder droht 30 der 41 wichtigsten UN-Hilfsprogramme im Jemen in wenigen Wochen das Aus. „Wir hatten noch nie so wenig Geld für Hilfseinsätze im Jemen zu
UN-Chef: 30 Hilfsprogrammen im Jemen droht das Aus
28. Mai 2020
Berlin – Politische Entscheidungen sollen künftig das Thema Globale Gesundheit vermehrt einbeziehen. In verschiedenen Ressorts deutscher Ministerien sowie auf EU-Ebene soll es dazu eine engere
Gesundheitspolitik als internationale Aufgabe denken
28. Mai 2020
Berlin – Das neue Forschungsinstitut für gesellschaftlichen Zusammenhalt (FGZ) nimmt Anfang Juni seine Arbeit auf. „Wir brauchen konkrete Lösungsvorschläge, wie wir diesen Zusammenhalt stärken
Neues Forschungsinstitut für gesellschaftlichen Zusammenhalt nimmt Arbeit auf
28. Mai 2020
Neu Delhi – Mitten in der Coronakrise plagt Indien die schlimmste Heuschreckenplage seit knapp drei Jahrzehnten. Fernsehbilder zeigen, wie sich große Insektenschwärmen auf Gemüse, Hülsenfrüchte,
Schlimmste Heuschreckenplage seit 27 Jahren in Indien
22. Mai 2020
Neu Delhi/Dhaka – Mehr als 90 Menschen sind bei dem Zyklon „Amphan“ in Indien und Bangladesch gestorben. Rund zehn Millionen Menschen sind nach Angaben der Vereinten Nationen von einem der stärksten
Millionenschwere Hilfen nach Zyklon in Indien und Bangladesch angekündigt
20. Mai 2020
Berlin – Die Bundesregierung hat sich auf eine Verlängerung der Lohnfortzahlung für Mütter und Väter in der Coronakrise verständigt. Eltern, deren Kinder wegen der coronabedingten Kita- und
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER